Type Identifier   Denotation Life span Info Action
Fonds NLA HA, Nds. 660 Bleckede Staatliches Forstamt Bleckede 1950 - 1981 Detail page Navigator
bestand12805
Signatur: NLA HA Nds. 660 Bleckede
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Bleckede
Life span: 1950-1981
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Bleckede vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Bleckede. Das Forstamt Bleckede bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Schieringen, Bargmoor und Bleckede (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 173). Im Zuge der Forstreform von 1997 wurde das Forstamt Bleckede aufgehoben und ist im Forstamt Carrenzien aufgegangen; Carrenzien wurde schließlich bei der Reform 2004/2005 in das Forstamt Göhrde integriert (vgl. Nds. GVBl. 42/2004 S.616 ff; Nds. MBl. Nr. 26/2005 S. 563-564). Stand: August 2017
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Bleckede beinhaltet die Forstakten des...
Includes: u.a. Forsteinrichtungs- und Vermessungsvorschriften, Saatgut, Anbau von...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Size in m: 0,2
Person in charge: Christiane Drewes (2017)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Busschewald Staatliches Forstamt Busschewald 1828 - 1981 Detail page Navigator
bestand2098
Signatur: NLA HA Nds. 660 Busschewald
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Busschewald
Life span: 1828-1981
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg".
History of creator: 1. Geschichte der Oberförsterei/ des Forstamtes Scharnebeck/Busschewald...
History of creator: Der Sitz des Forstamtes befand sich auch nach 1945 in Lüneburg (vgl....
Custodial history: Der Bestand vereinigt ausnahmsweise die Akten der Oberförsterei/des...
Custodial history: Stand: Oktober 2010
Includes: Bausachen, Personalakten, Haushalts- und Kassensachen, Kauf, Verkauf...
Literature: Walter Kremser: Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Size in m: 8,3
Person in charge: Christiane Drewes (2010)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (2015)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Dannenberg Staatliches Forstamt Dannenberg 1948 - 1977 Detail page Navigator
bestand2099
Signatur: NLA HA Nds. 660 Dannenberg
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Dannenberg
Life span: 1948-1977
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Dannenberg vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Dannenberg. Das Forstamt Dannenberg bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Pretzetze, Gohlau, Dragahn, Leitstade und dem Forstaufseherbezirk Seybruch (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 170). Im Jahr 1966 wurde die Forstwartei Seybruch in eine Revierförsterei umgewandelt (Nds. MBl. Nr. 44/1966 S. 1196). Das Forstamt Dannenberg wurde zum 30. September 1997 mit dem aufhobenen Forstamt Lüchow vereinigt (vgl. Nds. MBl Nr. 27/1997, S. 1026-1027). Durch die nächste Forstreform wurde das Forstamt Dannenberg zum 31. Dezember 2004 aufgehoben und der Bezirk in das heutige Forstamt Göhrde eingegliedert (vgl. Nds. GVBl. 42/2004 S.616 ff; Nds. MBl. Nr. 26/2005 S. 563-564).
History of creator: Stand: Juli 2010
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Dannenberg beinhaltet die Forstakten...
Includes: Berichte, Lagerbücher, Wald- und Kulturbauangelegenheiten, Kalkung und...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Corresponding archival items: Hann. 182 Dannenberg (Oberförsterei Dannenberg vor 1945)
Size in m: 0,6
Person in charge: Christiane Drewes (2010)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Ebstorf Staatliches Forstamt Ebstorf 1926 - 1967 Detail page Navigator
bestand2100
Signatur: NLA HA Nds. 660 Ebstorf
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Ebstorf
Life span: 1926-1967
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Ebstorf vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Ebstorf. Das Forstamt Ebsorf gehörte zur Forstinspektion II Lüneburg-West und betreute die Revierförstereien Ebstorf (später Bobenwald), Oechtringen, Velgen und Wettenbostel sowie ab den 1980er Jahren zusätzlich Wulfsode. Das Forstamt Ebstorf wurde zum 30. September 1997 aufgelöst und der Bezirk zunächst mit den Forstämter Oerrel und Medingen zum neuen Forstamt Ebstorf vereinigt. Mit RdErl. des ML vom 22. Juli 1998 wurde das Forstamt Ebstorf schließlich in Forstamt Oerrel umbenannt und der Dienstsitz nach Oerrel verlegt (vgl. Nds. MBl. Nr. 27/1997, S. 1026-1027 und Nds. MBl. Nr. 30/1998 S. 1072). Das Forstamt Oerrel ist heute zuständig für die Revierförstereien Bobenwald, Bostelwiebeck, Gohlau, Karrenbusch, Lintzel, Medingen, Oechtringen, Wettenbostel und Wulfsode. Es betreut das Waldpädagogikzentrum Ostheide-Haus Oerrel und die Forstsaatgutberatungsstelle Oerrel.
History of creator: Stand: Dezember 2015
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Ebstorf beinhaltet die Forstakten des...
Custodial history: Stand: Mai 2009
Includes: Baubestandsbücher
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Corresponding archival items: Hann. 182 Ebstorf (Oberförsterei Ebstorf, vor 1945) Nds. 660 Oerrel...
Corresponding archival items: Forstkarten des Forstamtes Ebstorf finden sich in der Kartensammlung...
Corresponding archival items: Im NLA Stade: NLA ST, Rep. 182 Oerrel (Forstamt Oerrel, nach 1978)
Size in m: 0,3
Person in charge: Christiane Drewes (2009)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (2015)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Fallersleben Staatliches Forstamt Fallersleben 1945 - 1981 Detail page Navigator
bestand2101
Signatur: NLA HA Nds. 660 Fallersleben
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Fallersleben
Life span: 1945-1981
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Fallersleben vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Fallersleben. Das Forstamt bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Oelper, Barnstorferwald, Stellfelde, Calberlah und der Unterförsterei Hohnstedterholz (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 168). Mit Wirkung zum 1. Oktober 1963 wurde das Forstamt Gifhorn aufgelöst und seine Revierförstereien auf die Forstämter Fallersleben (Revierförsterei Dragen), Uetze (Revierförsterei Druffelbeck und Forstwartei Meinersen) und Wienhausen (Revierförsterei Ringelah) aufgeteilt (Nds. MBl. Nr. 33/1963 S. 786). In den 1980er Jahren erweiterte sich der Zuständigkeitsbereich des Forstamtes Fallersleben nach weiteren strukturellen Veränderungen auf die Revierförstereien Calberlah, Mörse, Ringelah Stellfelde und Waldhof, den Stadtforst Wolfsburg sowie den Kreisforst Gifhorn. Nach der Auflösung des Forstamtes Peine 1997 erhielt das Forstamt Fallersleben von diesem zusätzlich die Zuständigkeit für die Revierförsterei Druffelbeck, während die Förstereien Calberlah und Mörse aufgelöst und durch die Förstereien Helmerkamp und Wahrenholz im Landkreis Gifhorn ersetzt wurden. Durch die Forstreform im Jahr 2004 wurde das Forstamt Fallersleben zum 31. Dezember 2004 aufgehoben und in das Forstamt Danndorf eingegliedert (vgl. Nds. GVBl. 42/2004 S.616 ff; Nds. MBl. Nr. 26/2005 S. 563-564).
History of creator: Stand: August 2016
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Fallersleben beinhaltet die Forstakten...
Includes: Geschäftsbücher, Holzverkauf, Holzeinschlag, Waldschäden, Waldarbeiter,...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Corresponding archival items: Hann. 182 Fallersleben (Oberförsterei Fallersleben, vor 1945)...
Corresponding archival items: Im NLA Wolfenbüttel: NLA WO, 1013 H Nds (Staatliches Forstamt...
Size in m: 2,1
Person in charge: Christiane Drewes (Mai 2016)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (August 2016)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Göhrde Staatliches Forstamt Göhrde 1945 - 2000 Detail page Navigator
bestand12804
Signatur: NLA HA Nds. 660 Göhrde
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Göhrde
Life span: 1945-2000
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Göhrde vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Göhrde. Das Forstamt Göhrde bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Riebrau, Hohenfier, Zienitz, Göhrde, Röthen und Dübbekold (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 172-173). Im Zuge der Forstreform von 2004/2005 wurden die Forstämter Carrenzien und Dannenberg aufgehoben und sind im Forstamt Göhrde aufgegangen. Zuvor waren 1997 bereits das Forstamt Bleckede im Forstamt Carrenzien sowie das Forstamt Lüchow im Forstamt Dannenberg aufgegangen. Auch ein kleiner Teil des ehemaligen Forstamtes Medingen wurde dem Forstamt Göhrde zugelegt (vgl. Nds. MBl Nr. 27/1997, S. 1026-1027; Nds. GVBl. Nr. 42/2004 S. 616-620, Nds. MBl. Nr. 26/2005). Somit umfasst das Forstamt Göhrde heute Flächen in den Landkreisen Lüchow-Dannenberg und Lüneburg sowie eine kleine Fläche im Landkreis Uelzen. Es besteht aus den Revierförstereien Bleckede, Grünenjäger, Leitstade, Röthen, Siemen, Wustrow und Zienitz. Stand: August 2017
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Göhrde beinhaltet die Forstakten des...
Includes: u.a. Forstorganisation, Forstkulturen, Saat- und Pflanzgut,...
Literature: Gebhard, Richard: Die Göhrde, 39 S., Celle ca. 1950
Literature: Köhler, Volkmar: Jagdschloss Göhrde. Niederdeutsche Beiträge zur...
Literature: Kremser, Walter: Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Literature: Prüser, Jürgen: Die Göhrde: ein Beitrag zur Geschichte des Jagd- und...
Size in m: 0,5
Person in charge: Christiane Drewes (2017)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Lüchow Staatliches Forstamt Lüchow 1947 - 1986 Detail page Navigator
bestand2102
Signatur: NLA HA Nds. 660 Lüchow
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Lüchow
Life span: 1947-1986
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Lüchow vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Lüchow. Das Forstamt Lüchow gehörte zur Forstinspektion I Lüneburg-Ost und betreute die Revierförstereien Dünsche, Grippel (Pretzetze), Schletau, Siemen und Wustrow. Das Forstamt Lüchow wurde zum 30. September 1997 aufgehoben und mit dem Forstamt Dannenberg vereinigt (vgl. Nds. MBl Nr. 27/1997, S. 1026-1027). Durch die nächste Forstreform wurde das Forstamt Dannenberg zum 31. Dezember 2004 aufgehoben und der Bezirk in das heutige Forstamt Göhrde eingegliedert (vgl. Nds. GVBl. 42/2004 S.616 ff; Nds. MBl. Nr. 26/2005 S. 563-564).
History of creator: Stand: Juli 2010
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Lüchow beinhaltet die Forstakten des...
Custodial history: Stand: Dezember 2015
Includes: Berichte, Lagerbücher, Bestandsbücher, Wald- und...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Corresponding archival items: Hann. 182 Lüchow (Oberförsterei Lüchow, vor 1945)
Size in m: 1,0
Person in charge: Christiane Drewes (2010)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (2015)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Lüss Staatliches Forstamt Lüss 1935 - 1987 Detail page Navigator
bestand2103
Signatur: NLA HA Nds. 660 Lüss
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Lüss
Life span: 1935-1987
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Lüß vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Lüss. Das Forstamt Lüß gehörte zur Forstinspektion III Lüneburg-Süd und betreute die Revierförstereien Dalle, Keppelhorn, Lünsholz, Queloh, Schafstall und Weyhausen sowie ab den 1980er Jahren zusätzlich die Funktionsstelle "Maschineneinsatz". Das Forstamt Lüß wurde zum 30. September 1997 aufgelöst und das Forstamt Unterlüß neu gebildet (vgl. Nds. MBl Nr. 27/1997, S. 1026-1027). Dieses betreut heute die Revierförstereien Behren, Betzhorn, Breitenhees, Dalle, Kempelhorn, Malloh, Ringelah und Schafstall sowie das Waldpädagogikzentrum Ostheide-Haus Siedenholz. Darüber hinaus dient das Forstamt Unterlüß als Technisches Stützpunktforstamt Maschineneinsatz. Ihm sind ferner die beiden Funktionsstellen Holzverkaufskoordination und Försterin/ Förster für Waldökologie angeschlossen. Stand: Dezember 2015
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Lüß beinhaltet die Forstakten des...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Literature: Homepage des Forstamts Unterlüß
Corresponding archival items: Hann. 182 Lüß (Oberförsterei Lüß, vor 1945)
Corresponding archival items: Forstkarten zu den Forstämtern Lüß, Sprakensehl, Wienhausen und...
Size in m: 1,7
Person in charge: Christiane Drewes (2009)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (2015)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...
Additional information: Die Akten sind teilweise durch Beschädigungen, Pilzbefall und...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Medingen Staatliches Forstamt Medingen 1928 - 1980 Detail page Navigator
bestand2104
Signatur: NLA HA Nds. 660 Medingen
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Medingen
Life span: 1928-1980
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Zur Vorgeschichte des Forstamtes Medingen vor 1945 siehe das Vorwort zum Bestand Hann. 182 Medingen. Das Forstamt Medingen bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Oldenstadt, Medingen, Wiebeck, Reisenmoor und der Unterförsterei Amtsheide (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 173). Im Jahr 1967 wurde die Försterei Amtsheide aufgelöst (Nds. MBl. Nr. 12/1967 S. 231). Es wurde zum 30. September 1997 aufgelöst und der Bezirk in das Forstamt Oerrel eingegliedert (vgl. Nds. MBl Nr. 27/1997, S. 1026-1027 und Nds. MBl. Nr. 30/1998 S.1072). Stand: August 2017
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Medingen beinhaltet die Forstakten des...
Includes: u.a. Beschreibung des Forstamtes, Düngung und Kalkung, Holzeinschlag, Jagd
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Finding aids: EDV-Findbuch (2017)
Corresponding archival items: Hann. 182 Medingen (Oberförsterei Medingen, vor 1945) Fotos von den...
Corresponding archival items: Im NLA Stade: NLA ST, Rep. 182 Oerrel (Forstamt Oerrel, nach 1978),...
Size in m: 0,9
Person in charge: Christiane Drewes (2017)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Oerrel Staatliches Forstamt Oerrel 1937 - 1993 Detail page Navigator
bestand2105
Signatur: NLA HA Nds. 660 Oerrel
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Oerrel
Life span: 1937-1993
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Das Forstamt Oerrel gehörte zur Forstinspektion II Lüneburg-West und betreute die Revierförstereien Brambostel, Karrenbusch, Lintzel und Oertzetal sowie ab den 1980er Jahren zusätzlich das Jugendwaldheim Oerrel und die Nds. Forstsaatgutberatungsstelle. Das Forstamt Oerrel wurde zum 30. September 1997 aufgelöst und der Bezirk zunächst mit den Forstämter Ebstorf und Medingen zum neuen Forstamt Ebstorf vereinigt. Mit RdErl. des ML vom 22. Juli 1998 wurde das Forstamt Ebstorf schließlich in Forstamt Oerrel umbenannt und der Dienstsitz nach Oerrel verlegt (vgl. Nds. MBl. Nr. 27/1997, S. 1026-1027 und Nds. MBl. Nr. 30/1998 S. 1072). Das Forstamt Oerrel ist heute zuständig für die Revierförstereien Bobenwald, Bostelwiebeck, Gohlau, Karrenbusch, Lintzel, Medingen, Oechtringen, Wettenbostel und Wulfsode. Es betreut das Waldpädagogikzentrum Ostheide-Haus Oerrel und die Nds. Forstsaatgutberatungsstelle. Stand: Dezember 2015
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Oerrel beinhaltet die Forstakten des...
Includes: ehemalige Muna Oerrel und weitere Wehrmachtsflächen, Flächen für...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Literature: Staatliches Forstamt Oerrel, Schriftenreihe Waldinformation, Heft...
Literature: Homepage des Forstamts Oerrel
Corresponding archival items: Nds. 660 Ebstorf (Forstamt Ebstorf, 1945-1978) Forstkarten des...
Corresponding archival items: Im NLA Stade: NLA ST, Rep. 182 Oerrel (Forstamt Oerrel, nach 1978)
Size in m: 0,6
Person in charge: Christiane Drewes (2009)
Person in charge: Dr. Christian Helbich (2015)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page
Fonds NLA HA, Nds. 660 Walsrode Staatliches Forstamt Walsrode 1949 - 1971 Detail page Navigator
bestand11799
Signatur: NLA HA Nds. 660 Walsrode
Beschreibungsmodell: Fonds
Title: Staatliches Forstamt Walsrode
Life span: 1949-1971
History of creator: Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter im ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg". Das Forstamt Walsrode bestand im Jahr 1937 aus den Revierförstereien Fulde und Fallingbostel, den Unterförstereien Walsrode und Ahlden sowie dem Forstaufseherbezirk Frankenfelderbruch (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 170/171). Bei der Forstreform des Jahres 1997 wurde das Forstamt Walsrode aufgehoben und das Gebiet dem Forstamt Rotenburg zugelegt (Nds. MBl. Nr. 27/1997 S. 1026-1027).
History of creator: Stand: September 2016
Custodial history: Der vorliegende Bestand Nds. 660 Walsrode beinhaltet die Forstakten des...
Custodial history: Stand: September 2016
Includes: Organisation des Forstamts, Bereisungsplan, Bestandslagerbuch,...
Literature: Walter Kremser, Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte...
Corresponding archival items: Hann. 182 Walsrode (Oberförsterei/Forstamt Walsrode), Forstakten...
Size in m: 0,2
Person in charge: Christiane Drewes (2016)
Access: Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter...

Detail page

Would you like to order now?

No, later Yes, order