NLA WO 92 Urk

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Familie von der Streithorst

Life span 

1527-1736

Fonds data

History of creator 

Die von der Streithorst, Ministeriale des Bischofs von Osnabrück, hießen nach ihrem Stammsitz in der Gemeinde Bohmte. Ihre früheste Erwähnung fällt ins Jahr 1304. 1550 erscheinen die Brüder Christoph und Johann in herzoglich braunschweigischen Diensten. Johann fiel 1553 bei Sievershausen, Christoph erhielt 1559 eine Ernennung zum Statthalter, seit 1557 hatte er als Pfandschaft das Amt Königslutter inne; er starb 1576. 1587 belehnte der Herzog Christophs Söhne mit dem Gut Rottorf.

Anton und Joachim von der Streithorst gehörten dem Landdrostenregime unter Herzog Anton Ulrich an. Anton erwarb 1618 das Gut Küblingen, Joachim 1620 Groß Lobke; er besaß außerdem im Fürstentum Lüneburg zwei landtagsfähige Güter in Abbensen. Nachdem das Landdrostenregime wegen seiner verbrecherischen Misswirtschaft 1622 gestürzt worden war, starb Anton am 17.9.1625 in der Haft. Joachim wurde im Februar 1626 aus der Gefangenschaft entlassen, sein genaues Todesdatum ist unbekannt (1633/37).

Antons Söhne vereinbarten 1628 eine Erbteilung, nach welcher Christoph Küblingen und Julius Ernst Schliestedt erhalten sollte. Beide Güter kamen 1748 bzw. 1749 an den Minister Heinrich Bernhard Schrader (von Schliestedt).

Stand: September 2008

Custodial history 

Der Bestand vereint nur einige der Stücke, die man hier erwarten könnte, den Inhalt weiterer überliefert die Handschrift VII A Hs 134: "Copia aller siegel unt briefe, welche uber Sliestedt sprechen, auch andere, so die von der Streithorst inßgemeine concerniren" (1573-1673).

Regesten der hier verzeichneten Urkunden hat 1886/90 Hermann Dürre angefertigt (32 Slg Nr. 57, S. 122-129).

Stand: September 2008

Includes 

Urkunden überwiegend über Lehen der Herzöge

Literature 

vom Bruch, Rudolf: Die Rittersitze des Fürstentums Osnabrück. Osnabrück 1930, S. 235-237.

Kneschke, Ernst Heinrich (Hrsg.): Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon. Neunter Band. Leipzig 1870, S. 86f.

Schattenberg, Karl: Zur Geschichte von Schliestedt und Warle. Braunschweig 1903, S. 15-21. [Q 3428]

Thurm, Wilhelm: Beiträge zur Ortsgeschichte von Küblingen. Küblingen 1980, S. 44-51. [2°467/80]

See

Corresponding archival items 

- 1 Alt 31a Nr. 181a-c
- 4 Alt 2 Köng
- 4 Alt 3 Köng
- 10 Alt Kübl 1
- 54 N

Further information (fonds)

Size in m 

0,4 (18 Stück)

Person in charge 

Dr. Brage Bei der Wieden (2008)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Ja