NLA OL Erw 86

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Nachlass Hermann Lübbing

Laufzeit 

1911-1978

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Dr. phil. Hermann Lübbing war der letzte oldenburgische Archivar, 1946 in den niedersächsischen Archivdienst übernommen. Umfangreiche Korrespondenzen und Sammlungen zur oldenburgischen Geschichte.

Bestandsgeschichte 

Erw 86 Nachlass Hermann Lübbing
Zeit: 1871-1978
Umfang: 11,5 lfd. m; 951 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: Best. 271-62

Dr. Hermann Lübbing wurde am 6. Februar 1901 in Oldenburg-Eversten geboren und starb am 10. April 1978 in Oldenburg. Nach einem Studium in Kiel, Jena, Marburg und Leipzig unterrichtete er zunächst am Realgymnasium in Oldenburg, bis er 1932 Vorsteher des Oldenburgischen Landesarchivs und 1934 Archivdirektor wurde. Von 1939-1940 und von 1943-1945 leistete er Kriegsdienst; 1946 übernahm er wieder die Leitung des inzwischen zum Niedersächsischen Staatsarchiv umgewandelten Oldenburger Archivs, die er jedoch zum 1. Februar 1958 vorzeitig niederlegte Lübbing hat selbst zahlreiche Publikationen verfasst und angeregt und umfangreiche Korrespondenzen geführt; eine erste Beständeübersicht des Archivs in Oldenburg erschien 1943 im Druck. Von 1933 bis 1951 war er Vorsitzender des Oldenburger Landesvereins für Altertumskunde und Landesgeschichte; ein wesentlicher Teil des Nachlasses bezieht sich auf den Landesverein und auf andere Organisationen der historischen Forschung. Eine zusätzliche Heranziehung des Bestandes des Oldenburger Landesvereins (Dep 112) ist deshalb ratsam. Lübbing war seit 1931 Mitglied der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, zeitweilig auch deren stellvertretender Vorsitzender.

Inhalt:
Korrespondenz mit Einzelpersonen/Glückwünsche 1928-1978 (284); Korrespondenzen über Veröffentlichungen 1926-1977 (95); Korrespondenz wegen Sammlungen, Bibliothek (1928-1977 (3); Tätigkeit in Behörden wie Schule, Archiv, Institutionen, Vereine 1928-1977 (67); eigene Manuskripte (Veröffentlichungen, Vorträge, Poesie) 1924-1977 (179); fremde Manuskripte 1930-1975 (79); Sammlungen (Materialsammlung, Zeitungsausschnitte, Bildersammlung) 1871-1977 (175), Korrespondenz betr. Oldenburger

Landesverein 1928-1977 (69).

Literatur:
Heinz Holzberg, Mein Lehrer Hermann Lübbing, in: Hermann Lübbing, Oldenburgische Historische Konturen, Oldenburg 1971, S. 7-10; Heinz Holzberg, Dr. Hermann Lübbbing, Nachruf, in: Oldenburger Jahrbuch 78/79 (1978/79), S. 496 f.; Georg Schnath, Hermann Lübbing, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 51 (1979), S. 487-488; Harald Schieckel, Der Nachlass Hermann Lübbing, in: Archive in Niedersachsen 6 (1983), S. 23; Biographisches Handbuch zur Geschichte des Landes Oldenburg, hg. von Hans Friedl (u.a.), Oldenburg 1992, S. 426-427.

Verwandte Bestände:
Rep 420 (Staatsarchiv Oldenburg); Dep 112 (Oldenburger

Landesverein).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

leer

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landesteil/ Verwaltungsbezirk Oldenburg

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

217280

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landesteil/Verwaltungsbezirk Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

5022022

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Herzogtum/Landesteil Oldenburg

Zeit von 

1864

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

210

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Herzogtum/Landesteil Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von 

1864

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

3

Ebenen_ID 

210

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Verwaltungsbezirk Oldenburg

Zeit von 

1974

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

11

Ebenen_ID 

810

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Verwaltungsbezirk Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von 

1974

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

17

Ebenen_ID 

810