NLA HA Dep. 108

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Gut Voldagsen-Nordholz

Laufzeit 

1835-1947

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Eigentumsverhältnisse, Ablösungen und Verkoppelungen, Landwirtschaft und Industrie, Bausachen, Finanz- und Steuersachen, Kirchen- und Schulsachen, Verkehr (v.a. Bau einer Kleinbahn), Jagdsachen, Politik, Drucksachen
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,9 lfdm

Bestandsgeschichte 

Das ehemalige Rittergut Voldagsen-Nordholz im Landkreis Hameln-Pyrmont gehörte bis zum Jahre 1883 der Familie von Münchhausen, Als es in Konkurs ging, kaufte es die Familie Friedrich König, die es bis in die 1920er Jahre behielt. In den folgenden Jahren wechselten die Eigentümer. 1956 errichtete die letzte Eigentümerin des Gutes, die Umsiedlungsgesellschaft GmbH Niedersachsen, eine Landesschule.

Bei der Einrichtung der Landesschule Niedersachsen in den Räumen des ehemaligen Herrenhauses von Voldagsen wurden in einem Schrank vor den Büroräumen 5 Fach Akten, überwiegend aus der Zeit nach 1880, gefunden. Dabei handelt es sich um Unterlagen der damaligen Besitzerfamilie König. Das gesamte Material wurde von Herrn Ernst Bertram, ehemaliger Angestellter des Bundesverbandes für den Selbstschutz ausgewertet (s. Kleine Erwerbungen A 34), im Januar 1974 dem Hauptstaatsarchiv Hannover übergeben und als Akzession 5/74 in das Depositum 108 eingeordnet.

Das Schriftgut wurde im November 2000 vom Unterzeichnenden neu gegliedert und neu verzeichnet.

Hannover, im November 2000
gez. Johann

Krizsanits

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Gut Voldagsen [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

3927

Ebenen_ID 

1