NLA HA Nds. 950 Northeim

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landkreis Northeim (nach 1945)

Laufzeit 

1860-1991

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Kreise und der Kommunalverfassung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Gruppenvorwort zum Tektonikpunkt "Kreise".

Der Kreis Northeim wurde zum 1. April 1885 aus den Städten Moringen und Northeim sowie dem Amt Northeim und fünf Gemeinden des Amtes Osterode (Berka, Duhm, Gillersheim, Suterode, Wachenhausen) gegründet. Die Verwaltungsreform vereinigte 1932 den Kreis Northeim mit dem aus dem Amt Uslar gebildeten Kreis Uslar mit Kreissitz in Northeim. Durch das Neugliederungsgesetz wurden die Landkreise Einbeck und Northeim zum 1. März 1974 aufgelöst. Aus den neu geordneten Gemeinden der aufgelösten Kreise wurde zeitgleich ein neuer Landkreis Northeim mit Sitz in Northeim gebildet. 1974 wurde das Gebiet des Fleckens Adelebsen an den Landkreis Göttingen und Neuhaus im Solling sowie Silberborn an die Stadt (und somit den Landkreis) Holzminden abgetreten. Durch die Gründung der Gemeinde Katlenburg-Lindau kamen Teile des früheren Landkreises Duderstadt zum Landkreis Northeim.

Seine bis heute erhaltene Gestalt erlangte der Landkreis Northeim durch das Achte Gesetz über die Verwaltungs- und Gebietsreform in Northeim, das am 1. August 1977 in Kraft trat. Dadurch wurden Teile des Landkreises Gandersheim, nämlich Bad Gandersheim und Kreiensen, sowie die Gemeinde Kalefeld, die vorher zum Landkreis Osterode gehörte, Bestandteil des Landkreises Northeim.

Der Landkreis Northeim gehörte bis 1978 zum Regierungsbezirk Hildesheim und bis zur Auflösung der Bezirksregierungen 2004 zum Regierungsbezirk Braunschweig.

Stand: 2. Juli 2015

Bestandsgeschichte 

Der Bestand enthält sowohl Akten des alten wie auch des heutigen Landkreises und bildet die verschiedenen Bereiche der Kreisverwaltung ab.

Anmerkung zur Acc. 128/92:
An den Landkreis Northeim sind 1993 Akten mit den Nr. 440 bis 474 (u.a. Presseinformationen, Pressespiegel, Kreisrecht) und 492 bis 538 (u.a. Verwaltungsangelegenheiten, Kreistag, Verkehrswesen, Gesundheitsheitswesen, Jugendfürsorge, Schulwesen, Kulturpflege) zurückgegeben worden.

Anmerkung zur Acc. 2012/070:
Im Jahr 2005 hat das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Hildesheim an das Hauptstaatsarchiv Hannover Akten abgegeben. Unter diesen sind insgesamt 11 Personalkten ermittelt worden, die sich auf das Lazarett Northeim beziehen.

Stand: Mai 2012

Enthält 

Gebiets- und Verwaltungsreformen, Haushaltspläne, Kulturangelegenheiten, Aufsicht über Wasserverbände, Ortsrecht und Satzungen, Staatsangehörigkeitssachen

Literatur 

Wagener, Frido: Kreisneugliederung im Raum Göttingen/ Northeim. Speyer 1975.

Landkreis Northeim. Ein Landkreis stellt sich vor. Hrsg. v. Landkreis Northeim. Text von Hans G. Adrian. Fotos von Armin Teschke. Braunschweig 1980.

Bertram, Frank: Die Vereinigung der Landkreise Einbeck und Northeim im Rahmen der kommunalen Gebietsreform im Jahre 1974 und die Berichterstattung der lokalen Printmedien, Münster 1997 (unveröff. Magisterarbeit).

Gehmlich, Klaus: Wappenbuch für den Landkreis Northeim. Clausthal-Zellerfeld 2001.

Kleinwächter, Doris: Der Landkreis Northeim in historischen und aktuellen Karten, in: Niedersachsen 2002. Northeim, S. 76-82.

Landkreis Northeim. Landschaft und Natur, Freizeit und Kultur, Wirtschaft und Soziales. Hrsg. in Zsarb. mit der Kreisverwaltung. Red. Eckhard Senger. 3., völlig neue Ausg. Oldenburg 2011.

Weitere Literaturhinweise:

Amtliches Kreisblatt/ Landkreis Northeim. Northeim 1951-1971.

Amtsblatt für den Landkreis Northeim. Northeim 1972ff.

In der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen erschien 1990 eine Jubiläumsausgabe zu "100 Jahre Landkreis Northeim".

Chronik "125 Jahre Landkreis Northeim" unter landkreis-northeim.de (Stand: 1. Juli 2015)

Homepage des Landkreises Northeim (Stand: 1. Juli 2015)

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

NLA HA, Hann. 174 Northeim (Landkreis/Landratsamt Northeim)

Unterlagen, die insbesondere über die Zusammenlegung der Kreise Northeim und Einbeck im Rahmen der kommunalen Gebietsreform 1974 Auskunft geben, befinden sich im HStA im Bestand VVP 72 (Sammlung Heinz-Joachim Otto).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

13,6

Bearbeiter 

Regina Schleuning (2015)

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim

Zeit von 

1932

Zeit bis 

1973

Objekt_ID 

3232020

Ebenen_ID 

20

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim

Zeit von 

1977

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

8

Ebenen_ID 

120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim

Zeit von 

1973

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

14

Ebenen_ID 

320

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1932

Objekt_ID 

74

Ebenen_ID 

420

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim Teil Fürstenhagen

Zeit von 

1932

Zeit bis 

1973

Objekt_ID 

3232021

Ebenen_ID 

20

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim Teil Fürstenhagen

Zeit von 

1977

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Northeim Teil Fürstenhagen

Zeit von 

1973

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

26

Ebenen_ID 

320