NLA HA Hann. 174 Duderstadt

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landkreis/Landratsamt Duderstadt

Laufzeit 

1801-1935

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Kreisverwaltung, Statistik, Hoheit, Gemeindewesen, Polizei, Soziales, Kirchen- und Schulwesesn, Vermögensverwaltung des Ursulinenklosters Duderstadt, Wasserbau, Forst- und Landwirtschaft, Ablösungen
Findmittel: EDV-Findbuch 2006
Umfang: 3,4 lfdm

Hinweis: Die Akten sind teilweise durch Beschädigungen, Pilzbefall und Verunreinigungen geschädigt und können daher nur eingeschränkt zur Benutzung vorgelegt werden.

Bestandsgeschichte 

I. Behördengeschichte

Der Kreis Duderstadt wurde gebildet aus der Stadt Duderstadt und dem Kreis Gieboldehausen. 1973 löste man den Kreis auf und legte ihn zum Kreis Göttingen.


II. Literaturhinweise


III. Bestandsgeschichte

Nach einer größeren Aussonderung beim Landkreis Duderstadt im Jahr 1935 dürfte der überwiegende Teil der in diesem Bestand vereinigten Akten in das Staatsarchiv nach Hannover gelangt sein. Die Mehrzahl stammt aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

Einen besonderen Komplex bilden die Akten über die Verwaltung des während des Kulturkampfes um 28. Juli 1877 aufgelösten Ursulinenkloster zu Duderstadt (siehe Gliederungspunkt 07), die noch vor das Jahr 1885 zurückreichen und bis in die 1890er Jahre fortgeführt wurden.

Die Hauptmasse der Kreisakten befindet sich heute im Kreisarchiv Göttingen. Unter der Signatur FA 156 Bd. 1 liegt im Hauptsstaatsarchiv Hannover ein vorläufiges Verzeichnis vor.

Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im Mai

2006

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Duderstadt

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1945

Objekt_ID 

3232022

Ebenen_ID 

20