StadtA H 3.NL.498

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Wiechert, Karl

Life span 

ca. 1924-1971

Fonds data

Contents 

Handschriftliche Manuskripte von Vorträgen und Reden
Presseartikel über Karl Wiechert
Pressespiegel und Materialsammlung zu vorwiegend kulturellen Ereignissen
Fotoalben
Dokumentation von Drucksachen des Werbefachmanns Karl Wiechert
Korrespondenz mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Journalisten
Sammlung von Nachrufen und Trauerbekundungen zum Tod von Karl Wiechert
Sammlung von Auszeichnungen

History of creator 

Karl Wiechert (2.1.1899 in Hannover – 16.1.1971 in Hannover), Werbefachmann und SPD-Politiker, war von 1929 bis 1933 Mitglied des Bürgervorsteherkollegiums von Hannover, von 1949 bis 1963 Oberstadtdirektor von Hannover und im Anschluss bis zu seinem Tod Abgeordneter der SPD im Niedersächsischen Landtag. Sein Grab befindet sich auf dem Engesohder Friedhof. Seit 1972 ist eine Straße nach ihm benannt.
Weiterführende biografische Angaben in der Dienstbibliothek des Stadtarchivs: HB 4972 Hannoversches Biographisches Lexikon, S. 387f.

Custodial history 

Umfang: 54 VE (Mai 2018)
Der Nachlass Wiechert wurde aus drei Schenkungen gebildet, die dem Stadtarchiv durch Privatpersonen aus dem engeren Umfeld Wiecherts übergeben wurden. Dabei handelt es sich um Unterlagen, die Karl Wiechert bzw. seine Witwe Margot Wiechert zusammengetragen haben.
Sofern gesammelte Publikationen keinen direkten Bezug zum Nachlasser hatten, wurden sie dem Bestand entnommen und der Dienstbibliothek zugeordnet.
Einen Schwerpunkt des Nachlasses bilden die kulturellen Aktivitäten Wiecherts im Rahmen ehrenamtlichen Engagements im Kunstverein, im Heimatbund und an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Information / Notes

Additional information 

Ergänzende Bestände
1 NR. 0.01 Ratsprotokolle und Drucksachen
1 NR. 4.01 Kulturamt
1 HR. 02 Stadtverwaltung
1 NR. 1.03 Presseamt
Dienstbibliothek