NLA HA Hann. 27 Hildesheim Nr. 801

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification

Title 

1. Kläger/Appellant:
Der Samtrat der Alt- und Neustadt Hildesheim (Bekl.)

2. Beklagter/Appellat:
Regierung zu Hildesheim (Kl.)

3.1. Prokuratoren/Kläger bzw. Appellant:
Dr. Johann Christoph Limbach, 1676, Prokurator

3.2. Prokuratoren/Beklagter bzw. Appelat:
kein Prokurator ermittelbar

wegen
4. Streitgegenstand:
appellatio
Jurisdiktionsstreitigkeiten. Die Regierung in Hildesheim hatte der Stadt Hildesheim 1675 verboten, weiterhin Ausfuhr- und Durchgangszölle auf Waren zu erheben und damit zur Preissteigerung beizutragen. Dagegen appellierte die Stadt an das RKG.

5. Instanzen:
Regierung zu Hildesheim 1675

Acta Camerae ohne Protokoll

Darin:
ohne Q Rat der Stadt Hildesheim wegen Imposten (Zölle, Gefälle) und Lizenten (Aus- und Durchgangszoll, Verbrauchssteuer) 1652
ohne Q Auszug aus dem Braunschweigischen Nebenrezess, Art. 10 1643
ohne Q Kaiser Karl V. bestätigt Balthasar Merklin, Bischof zu Hildesheim, die Regalien. (1530 März 18)
ohne Q Instrumentum arbitramenti des Klosters St. Michael zu Hildesheim mit dem bischöflichen Präfekten und dem Rat zu Hildesheim (1480 Februar 17)

Hinweis:
15 Schreiben ohne Q

Life span 

1675 - 1678

Volume 

Former identifier 

H 4427

Additions

Classification PartB 

hildesheims 0801

Index group

Index Place 

Hildesheim, Hochstift, Regierung

Hildesheim, Stadt, Klöster/Stifter, Kloster St. Michael

Hildesheim, Stadt, Stadtverfassung, Bürgermeister und Samtrat

Index Institution 

Hildesheim, Hochstift, Regierung

Index Person 

Balthasar Merklin, Bischof von Hildesheim (+ 1531)

Karl V., Kaiser

Index Procurators 

Limbach, Johann Christoph, Dr., 1676

Index Object 

Abgabenstreitigkeiten, 17. Jh.

Braunschweiger Nebenrezess

Hoheitsstreitigkeiten, 17. Jh.

Imposten

Lizent

Preissteigerung

Regalien

Zoll, Ausfuhr- und Durchgangs-

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Akte 0050 / 19