NLA OS Rep 729 Akz. 39/1997 Nr. 379

  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation

Titel

Einrichtung einer Höheren Töchterschule zu Lingen

enthält u.a.:
Gründung durch den Supterintendenten Jüngst und den Direktor
Kästner 1831, Lektionspläne 1834, Plan des Direktors Johann
Heinrich Moritz Rothert zur Errichtung einer Vorschule für
die Töchterschule und das Gymnasium zu Lingen vom 28.
Februar 1834, Beginn des Unterrichts am 16. Juni 1840,
Erhöhung des Schulgeldes 1842, Plan des Direktors Rothert
zur Wiederbegründung einer Höheren Töchterschule zu Lingen
vom 20. März 1843, Bericht Rotherts an das Königliche
Oberschulkollegium zu Hannover vom 23. März 1843 betr.
Errichtung einer Höheren Töchterschule, Auszug aus den
Statuten der neubegründeten
Höheren Töchterschule vom 30. April 1843, Aufhebung der
Vorschule 1886, Liste der Studenten mit Stipendien 1816,
Einnahmen und Ausgaben der bei Königlich Hannoverscher
Besitznahme der Niedergrafschaft Lingen für 1814 bis 1815
verbliebenen Renten, Schülerlisten von Ostern 1845 bis
Ostern 1846

Laufzeit

1831 - 1846

Band

Provenienz

Organisations- und Aktenzeichen

A 10

Index-Gruppe

GEOB

Hannover, Königliches Oberschulkollegium

Lingen, Höhere Töchterschule, Einrichtung

Lingen, Niedergrafschaft, Inbesitznahme durch Hannover

Lingen: Jüngst, Superintendent

Lingen: Kästner, Gymnasialdirektor

Lingen: Rothert, Johann Heinrich Moritz, Direktor

Institution

Königliches Oberschulkollegium zu Hannover

Vorschule des Gymnasiums

PERS

Jüngst, Superintendent, Lingen

Kästner, Direktor des Gymnasiums, Lingen

Rothert, Johann Heinrich Moritz, Direktor des Gymnasiums

SACH

Lektionspläne

Schulgeld

Schülerlisten

Töchterschule zu Lingen

Vorschule

Repräsentationen

Aktion Typ Bezeichnung Zugang Info
Detailseite Original Akte 1997 / 39