StadtA GOE Dep. 104

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Dep. 104 - Firma Spindler und Hoyer

Life span 

1890-1998

Fonds data

History of creator 

Im Jahre 1898 verkaufte der Göttinger Mechaniker Carl Diederichs seine kleine Werkstatt im damaligen Haus Kornmarkt 5 an August Spindler und Adolf Hoyer. Diederichs hatte sich auf die Herstellung meteorologischer, feinmechanischer und optischer Instrumente spezialisiert und arbeitete dabei eng mit den Professoren der damals weltberühmten naturwissenschaftlichen Fakultäten der Göttinger Universität zusammen.

Die neuen Inhaber setzten diese Tradition fort und bauten sie energisch aus, wobei sie auch ihrerseits den engen Kontakt zu den Göttinger Naturwissenschaftlern suchten. Einer der wichtigsten frühen Erfolge der Firma Spindler und Hoyer waren die weltweit vertriebenen Seismographen. Göttingen wurde in jenen Jahren zu einem Zentrum der feinmechanischen Industrie, und gemeinsam mit anderen Göttinger Firmen beteiligte sich Spindler und Hoyer mit großem Erfolg an der Weltausstellung von Paris im Jahre 1900.

Nach mehrfachen Umzügen wurde der Firmensitz samt Produktionsstätten 1907 an die Königsallee verlegt, wo er sich noch heute befindet. Die Firma Spindler und Hoyer, die 1998 ihr hundertjähriges Jubiläum feiern konnte, gehört auch heute noch zu den führenden Unternehmen der Göttinger feinmechanischen Industrie und ist mit ihren modernen Produkten auf dem nationalen und internationalen Markt gut vertreten.

Custodial history 

Der ganz überwiegende Teil des Bestandes Dep. 104 wurde aufgrund eines am 20. Februar 1998 geschlossenen Depositalvertrages im Februar 1998 von der Firma Spindler und Hoyer ins Stadtarchiv übernommen. Im Einzelnen handelt es sich um Geschäftsbücher, Akten und zahlreiche Abbildungen von Geräten, die zum Teil nur recht summarisch verzeichnet werden konnten. Kassationen waren nicht nötig, der Umfang des Archivgutes beträgt ca. 4 lfd. Meter.

Folgende Akzessionen wurden übernommen:
- acc. 1401/1998,
- acc. 1643/2002,
- acc. 1885/2007.

Göttingen, Juli 2008

Literature 

O. Behrendsen: Die mechanischen Werkstätten der Stadt Göttingen, ihre Geschichte und ihre gegenwärtige Einrichtung. Denkschrift, herausgegeben bei der Gelegenheit der im Jahre 1900 zu Paris stattfindenden Weltausstellung von den vereinigten Mechanikern Göttingens, 1900

G. Meinhardt: 75 Jahre Spindler und Hoyer, 1973

A. von Saldern: Die Einwirkung der Göttinger Feinmechanik und Optik auf Universität und Wissenschaft im 19. Jahrhundert, in: Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft im 19. Jahrhundert (Studien zu Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft im neunzehnten Jahrhundert Bd. 2), hg. V. Wilhelm Treue, Göttingen 1976

III K 180: Verschiedene Schriften zu Spindler & Hoyer

See

Corresponding archival items 

Alte Hauptregistratur (AHR) I D 8b: Fachschule für Feinmechanik

C 44 Schulverwaltungsamt D 8b: Errichtung und Organisation der Fachschule für Feinmechanik

Kleine Erwerbungen (Kl. E.) Nr. 109: Fachschule für Feinmechanik

Kleine Erwerbungen (Kl. E.) Nr. 151: Verkaufsvereinigung Göttinger Werkstätten für Feinmechanik, Optik und Elektrotechnik GmbH

Information / Notes

Additional information 

Der Bestand wurde mit Hilfe des EDV-Archivprogramms "AIDA" erschlossen. Die Datensätze dieses Bestandes wurden im Mai 2015 von AIDA in die nunmehr verwendete Archivsoftware "Arcinsys" übertragen.