StadtA GOE C 83

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

C 83 - Grünflächenamt

Life span 

1913-1992

Fonds data

History of creator 

Die Akten des Bestands zeigen die ganze Bandbreite der Aufgaben des heutigen Grünflächenamtes: neben der Erhaltung, Pflege und Planung der städtischen Grünflächen spielen das Friedhofswesen sowie Naturschutz und Landschaftspflege im Rahmen der Zuständigkeit als untere Naturschutzbehörde eine große Rolle. Der zuletzt genannte Bereich ist allerdings ab 1. Januar 2001 ausgegliedert und dem Umweltamt zugeordnet (vgl. Rundschreiben des Oberbürgermeisters Nr. 67/2000).

Die hier umrissenen Aufgabengebiete fielen lange Zeit in die Verantwortung des seit dem 19. Jahrhundert tätigen Stadtbauamtes (s. dortigen Bestand) oder sogar des Magistrats bzw. Oberbürgermeisters (siehe Bestand "Alte Hauptregistratur"). Man kann allerdings schon vor wie auch unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg von einem "Gartenamt" und einer "städtischen Friedhofsverwaltung" bzw. einem "Friedhofsamt" lesen. Diese Organisationsbereiche bleiben jedoch in der Stadtbauverwaltung integriert, sind dann auch in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts im Organisationsplan wieder deutlich als eine Abteilung des Stadtbauamtes ausgewiesen (vgl. Organisationsplan für die Stadtverwaltung Göttingen, 1954, Bibl. Sign. E 208).

Erst nach Einführung des KGSt-Aktenplans (KGSt = Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung) in der Stadtverwaltung Anfang der 1960er Jahre wird die Zentralisierung der Bauverwaltung aufgegeben, ihre verschiedenen Abteilungen werden zu eigenständigen Ämtern mit eigenen Registraturen aufgewertet. Aus der Garten- und Friedhofsabteilung im Stadtbauamt wird so (1962?) das Garten- und Friedhofsamt (Amtskennziffer 67 nach KGSt). Ab 1. September 1982 ist dieses umbenannt in Grünflächenamt (vgl. Rundschreiben des Oberstadtdirektors Nr. 39/1982), dessen Verwaltung in der Folgezeit zunehmend nach betriebswirtschaftlichen Maßstäben geführt wird.

Custodial history 

Der vorliegende Aktenbestand umfasst einen Zeitraum von 1913 bis 1992 mit einem Umfang von etwa 5,5 lfd. Meter. Er basiert im wesentlichen auf einer Abgabe des Amtes von 1990 (Acc. Nr. 1033/1990) sowie zum geringeren Teil aus 2002 (Acc. Nr. 1628/2002). Den Schwerpunkt bildet die Überlieferung nach 1945 mit einer Verdichtung des Materials in den 1960er und 1970er Jahren.

Vorprovenienzen des Garten- und Friedhofs- bzw. Grünflächenamtes sind im Bestand enthalten. In einigen Fällen, insbesondere bei Laufzeiten vor 1945, sind aus der Akzession 1033/1990 jedoch Vorgänge entnommen und - provenienzgerecht - anderen Beständen zugewiesen worden (Stadtbauamt; Alte Hauptregistratur; Amt für Stadtgestaltung; Zweckverband Wirtschaftsraum Stadt- und Landkreis Göttingen; Lohnbücher der Friedhofsverwaltung zum Bestand Amtsbücher Bauverwaltung). Diese sind auf den vom Grünflächenamt erstellten Abgabelisten, die durch dieses Findbuch überholt sind, ebenso kenntlich gemacht wie im Archiv nachkassierte (ca. 4 lfd. Meter) Akten.

Es ist nicht davon auszugehen, dass nun alle älteren Unterlagen archiviert sind. Beispielsweise sind Bestattungsregister, die zum Teil bis in das 19. Jahrhundert zurückgehen, im Grünflächenamt verblieben. Das Amt hat auch verschiedene archivwürdige Sachakten (z. B. zum seit 1976 betriebenen Friedhof Junkerberg) zurückgehalten, da es die Unterlagen noch für laufende Geschäfte benötigt.

Karten- und Planmaterial wurde nicht komplett gesichtet. Abgesehen von der Tatsache, dass das Amt viele Pläne noch verwendet, ist auch deren Archivwürdigkeit mitunter schwer einzuschätzen. Die wenigen übernommenen Einzelstücke sind der Karten- und Plansammlung des Stadtarchivs überwiesen und hier ebenso wie die in der Vergangenheit bereits archivierten Karten und Pläne unter der Signatur VII/67 zu finden. Pläne sind auch in manchen Akten enthalten. Für weiteres Aktenmaterial sei auf die zuvor genannten Bestände (Vorprovenienzen) verwiesen.

Bei der Ordnung und Verzeichnung der Akten konnte ein Aktenplan des damaligen Garten- und Friedhofsamtes vom 1. April 1972 Orientierungshilfe geben, da die alten Aktenzeichen der meisten Vorgänge auf diesem Plan basieren.

Dezember 2002

Literature 

Grün in Göttingen, hg. v. Oberstadtdirektor der Stadt Göttingen - Presseamt + Bauverwaltung/Planungsamt, Göttingen 1981.
Bibliotheks-Signatur E 197

Sylvia Möhle: 250 Jahre Grün in Göttingen, Göttingen 2000 (= H. 12 der Reihe "Umweltschutz in Göttingen", Hg. Stadt Göttingen, Umweltdezernat, Grünflächenamt).
Bibliotheks-Signatur C 783

Göttingen. Planung und Aufbau, Heft 18: Stadtfriedhof Junkerberg und die Friedhöfe in Göttingen, hg. von der Stadt Göttingen - Bauverwaltung -, Göttingen 1979.
Bibliotheks-Signatur ZA 4:18

10 Jahre Umweltdezernat der Stadt Göttingen, "Modernisierung der Umweltdienste", Hg. Stadt Göttingen. Der Oberstadtdirektor - Umweltdezernat -, Göttingen 1999.
Bibliotheks-Signatur E 721

Weitere Literatur ist unter den einschlägigen Begriffen im Göttingen-Katalog der Archivbibliothek zu finden.

Information / Notes

Additional information 

Die technische Umsetzung der Arbeiten am Findbuch geschah mit dem EDV-Archivprogramm "AIDA". Die Datensätze dieses Bestandes wurden im Mai 2015 von AIDA in die nunmehr verwendete Archivsoftware "Arcinsys" übertragen.