NLA HA Cal. Or. 63

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Englische Sukzession

Laufzeit 

1701-1965

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Der Auslesebestand enthält die großen englischen Staatsurkunden zur Thronfolge des Hauses Hannover in England. Der größe Teil der ursprünglich hier vereinigten Urkunden ist in den Bestand Dep. 84 überführt.
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 10 Nrn. sowie 2 Geschenkkassetten mit Urkundenreproduktionen

Bestandsgeschichte 

Die in Max Bär´s Inventar (Bestände des Kgl. Staatsarchivs Hannover. 1900, s. 22) angeführten 10 Urkunden der Cal. Or. 63 von 1697-1716 (eine Urkunde aus dem erstgenannten Jahr ist jedoch nicht vorhanden!) sind nur ein rudimentärer Rest einer ursprünglich wesentlichen größeren Designation, die anscheinend auch auf die Sukzession des Hauses Hannover bezügliche Akten und vor allem wesentliche Teile des schriftlichen Nachlasses der Kurfürstin Sophie (+1714) als der Erbin von Großbritannien umfaßte. Eine Vorstellung von dieser ursprünglichen Designation gewinnt man durch den Parallelbestand Dep. 84 Cal. Or. 63 (siehe Findbuch). in dem sich größere Teile des ursprünglichen Bestandes erhalten haben. In Cal. Or. 63 selbst sind offenbar nur die auf die "Gelagung zur englischen Krone" bezüglichen großen Staatsurkunden zurückgeblieben, die im folgenden unter den (alten) Nummern 1-9 verzeichnet sind. Angeschlossend als Nummern 10 (alt: 1a) und 11 zwei Dokumente, die sich schon äußerlich von den großen Pergamenurkunden Nr. 1-9 unterscheiden. da es sich hier um Akten in Urkundenform handelt (Verfügungen der Kurfürstin Sophie für den Regierungsantritt in England), die ihrer Datierung nach eigentlich zwischen die Reihe der Urkunden 1-9 gehörten (Nr. 10 zwischen 2 und 3, 11 zwischen 5 und 6). Von dem an sich naheliegenden Gedanken, diese Nummern dem Bestand Dep. 84 zuzuleiten, ist bei der Neuverzeichnung Abstand genommen worden, weil
1. die entsprechenden Ordnungsnummern in Dep. 84 Cal. Or. 63 Fach V und VI schon besetzt waren,
2. die betreffenden Stücke ihrer Natur nach unzweifelhaft zu den Staatsakten - und zwar den wichtigsten - gehören, nicht zu den s. Z. für das Königliche Haus ausgesonderten Papieren.

Der von der Hochwasserkatastrophe des Jahres 1946 verschont gebliebende Bestand, in dem jedoch bei den Urkunden Nr. 4, 5 und vielleicht Nr. 8 die versilberten

Siegelkapseln bzw. deren Deckel durch Beraubung während der Auslagerung in Celle (1946 - 1949) abhanden gekommen sind, wurden von dem Unterzeichneten im Jahre 1951 neu aufgenommen.

gez. Dr. Georg Schnath

Im hannoverschen Archiv 1712 von dem Helmstedter Professor Friedr. Aug. Hackmann angefertigte Abschriften der Urkunden 1, 3, 4, 5 und 6 finden sich in Dep. 84 Cal. Or. 63 Schrank 52 Fach V Nr. 8. Die Urkunde Nr. 8 (Ernennung des Prinzen von Wales, Georg II. August, zum Kanzler der Universität Dublin 1716) ist nach Ausweis des alten Verzeichnisses Bestandteil des Archivs des hannov. Königshauses und infolgedessen an seinen ursprünglichen Ort, Dep. 84 Cal. Or. 3 IV 5, zurückgebracht.

Hannover, im August 1957
gez. Dr. Georg Schnath

Hinweis:
Kurfürstin Sophie von Hannover an Mylord Reby, Earl of Strafford, Göhrde 1711 November 15.:
London, Britisch Library, Stove Collection 224, Druck (in englischer Übersetzung mit irrigen Datum), Macpherson, Original Papers II 266 (I would noth, however, give may parchment for it, since it will bei an everlasting anonument in the archives of Hanover

...)

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet