LkAH E 46 II

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Evangelische Akademie Loccum II

Life span 

1958-2000

Fonds data

Contents 

Die Ev. Akademie wurde auf Initiative des ehemaligen Wehrmachtsoberpfarrers Johannes Doehring 1946 in Hermannsburg als Forum zur geistigen Auseinandersetzung mit den Gegenwartsproblemen gegründet und 1952 nach Loccum verlegt, wo in den folgenden Jahren zahlreiche Neubauten entstanden. Zwischen 1946 und 1962 nahmen an den Tagungen der Akademie rund 50.000 Personen teil. Träger war zunächst der "Verein Evangelische Akademie der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (Corvinus-Akademie)", der mit Wirkung vom 10. 4. 1975 aufgelöst wurde. Zugleich erfolgte die Überführung der Akademie in eine nichts rechtsfähige Einrichtung der Landeskirche. Am 19. 11. 2005 wurde die "Corvinus-Stiftung" zur Förderung der Evangelischen Akademie Loccum gegründet.

Custodial history 

Der Bestand setzt sich zusammen aus den Schriftgutabgaben der Akademie 1999 (Acc. 29) und 2001 (Acc. 39). Bei der 2004 erfolgten Bearbeitung der"E 46 II"- Akten ist die Signierung von "E 46" fortgesetzt worden, allerdings ist eine neue Gliederung erabeitet worden.

Literature 

Hans Storck (Hg.): Mut zur Verständigung: Fünfundzwanzig Jahre Evangelische Akademie in Loccum, Göttingen 1977 - 25 Jahre Evangelische Akademie Loccum. Dokumentation der Jubiläumsveranstaltung vom 9. November 1977, Göttingen 1977; Rulf Jürgen Treidel: Evangelische Akademien im Nachkriegsdeutschland, Stuttgart, Berlin, Köln 2001

See

Corresponding archival items 

B 1 (Generalakten des Landeskirchenamtes) Nr. 6231ff. (Ev. Akademie, Allgemeines); N 78 (Nachlass Adolf Wischmann).

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja

vollständig verzeichnet