LkAH N 089

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Johannes Spanuth

Life span 

1911-1950

Fonds data

Custodial history 

Johannes Spanuth (1874-1950) wurde 1900 Rektor der öffentlichen Schule in Stolzenau, 1903 bis 1911 war er Seelsorger in Deutsch-Südwestafrika, anschließend Pastor in Hemelingen und Hittfeld, schließlich Superintendent in Hittfeld (1917) und Burgwedel (1928). Nach seiner Rückkehr aus Südafrika gehörte er zu den Gründern der "Konferenz hannoverscher Auslandspastoren" und wirkte jahrelang als deren Geschäftsführer. Seine langjährige Mitgliedschaft im Hannoverschen Pfarrerverein krönte er durch die Übernahme des Amtes des Ersten Vorsitzenden in den Jahren 1934 bis 1948. Die Tätigkeit dort bildete für ihn die ideale Voraussetzung, sich weiteren sozialen Aufgaben zum Wohle seiner Standesgenossen zu widmen: so wirkte er im Vorstand der Hannoverschen Pfarrersterbekasse und nach 1945 in der Pfarrerosthilfe mit.
Der Bestand bildet die einzelnen Stationen seines Wirkens als Funktionär verschiedener Organisationen mittels Sitzungsprotokollen und Korrespondenzen ab.

Verwandte und ergänzende Bestände: D 4 (Hannoverscher Pfarrerverein)

Further information (fonds)

Size in m 

0,4