Landtag LTA/GS

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Graphische Sammlung

Life span 

1954-1954

Fonds data

Custodial history 

Im April 1954 fand der bundesweit offene Wettbewerb zum Neubau eines Parlamentsgebäudes in Hannover statt. Den Teilnehmern war es überlassen, die Leineschloßruine zu integrieren oder einen kompletten Neubau zu entwerfen. 94 Architekten reichten ihre Entwürfe ein, etwa die Hälfte schlug vor, das Schloß abzureißen und einen modernen Neubau auf das Areal zu stellen. Am Ende setzte sich der Architekt Prof. Dieter Oesterlen deutlich gegen seine Konkurrenten mit dem Vorschlag durch, den historischen Bestand zu integrieren. Das Preisgericht war sich über die herausragende Qualität von Oesterlens Entwurf einig und vergab nur einen 1. Preis. Der Entwurf Oesterlens überzeugte die Jury durch eine klare moderne Formsprache, mit der er den Neubau des Plenarsaals in einen deutlichen Bezug zum historisch gewachsenen Schloßbau setzte und dem Parlament damit ein würdiges Gesicht gab.

Im Archiv des Landtages befinden sich keine Originalpläne des Architekten Prof. Dieter Oesterlen. Vorhanden sind die Entwurfspläne der Wettbewerbsteilnehmer Altenstadt, Karlsruhe, Prof. Zinsser Hannover, Assessor Krüger Hannover


Barbara Simon
Hannover 1992

Information / Notes

Additional information 

Verzeichnet