StadtA LIN Urk.

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Urkunden

Fonds data

Contents 

Aufgrund der Stadtbrände, vor allem im 16. und 17. Jahrhundert, gibt es große Lücken in der Überlieferung des Urkundenbestandes des Stadtarchivs Lingen. Die noch vorhandenen Urkunden kamen, wie alle Unterlagen der Stadt Lingen (Ems), in den 1930er Jahren ins Stadtarchiv Osnabrück. Dort wurde der Bestand archivisch bearbeitet und erschlossen. Insgesamt belief sich der alte Urkundenbestand auf 33 Stücke von 1449 - 1705. Eine Sicherungsverfilmung erfolgte im Staatsarchiv Osanbrück (Sicherungsfilm 3551). Der Urkundenbestand wurde 2012 neu bearbeitet und im Oktober 2014 neu verpackt.
Der Bestand „Altes Archiv, Urkunden“ umfasst heute 43 Urkunden. Die Urkunden Nr. 1 bis Nr. 29 wurden bereits vor der 1986 erfolgten Errichtung des Stadtarchivs Lingen durch das Staatsarchivs Osnabrück in einem Findbuch erschlossen. Die Urkunden Nr. 30 bis Nr. 33 erscheinen in dem Findbuch als Nachträge. Die Urkunden Nr. 34 und Nr. 35 wurden erst im Februar 2015 verzeichnet. Die Urkunden Nr. 36, Nr. 37 und Nr. 38 waren ursprünglich Teil des im Oktober 2014 übernommenen Bestandes "Hüvett". Die Urkunden Nr. 39 (eine Abgabe von Walter Tenfelde) sowie die das Drostenamtshaus betreffenden Urkunden Nr. 40 bis Nr. 42 wurden 2015 bei Aufräumarbeiten im Archiv gefunden. Nr. 43 ist eine Abgabe von Herrn E. Hoffmann (Nov. 2016)
II-9-C/I-K-A