NLA BU Dep. 18

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Admiral Adolf v. Trotha

Life span 

1854-1985

Fonds data

Short description 

Abteilung: Akten nichtstaatlicher Provenienz, Deposita, allgemein.
Inhalt: Der (eher private) Nachlass des Admirals von Totha (1868-1940), der seit 1901 als enger Mitarbeiter des Alfred von Tirpitz führend in der Kriegsmarine tätig war. Ab 1924 war er in der Jugendbewegung aktiv.
Umfang: 3,3 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Custodial history 

Der Nachlaß des Admirals Adolf von Trotha (geb. 1.3.1868 in Koblenz, gest. 11.10.1940 in Berlin) umfaßt etwa 8 Fach Korrespondenzen, Aufzeichnungen, Broschüren, Zeitungsausschnitte und anderes Sammelgut, das Trotha aus dienstlichem, allgemein politischem oder auch persönlichem Interesse für aufbewahrenswert erachtete. Trotha hatte innerhalb der Marine und nach 1920 bis zu seinem Tod im öffentlichen Leben eine bedeutsame Stellung inne. Als enger Mitarbeiter von Tirpitz war er seit 1901 am Aufbau der deutschen Kriegsmarine beteiligt; im Ersten Weltkrieg stand er als Chef des Stabes der Hochseeflotte, vom 26.3.1919 bis zum Kapp-Putsch im März 1920 als Chef der Admiralität an führender Stelle in der Marineleitung. Seit 1924 war er als Führer des Großdeutschen Jugendbundes, nach dessen Gleichschaltung als Ehrenführer der Marine-Hitlerjugend in der Jugendbewegung tätig. Durch mehrere Veröffentlichungen und als Leiter des Reichsbundes deutscher Seegeltung (1934) wirkte er auch weiterhin für den Flottengedanken. Das hohe Ansehen, das er ohne sein Zutun auch während der NS-Zeit genoß, bezeugen die Berufung in den Preußischen Staatsrat (1933) und die Ausrichtung eines Staatsbegräbnisses. - Die wichtigsten Lebensdaten Trothas sind verzeichnet in der Broschüre "Zum Gedächtnis an Admiral von Trotha" (N 12); persönliche Erinnerungen bis zum Eintritt in das Reichsmarineamt (1901) schildert eine Niederschrift, die Trotha kurz vor seinem Tode anfertigte (M 9).
Den Teil seines Nachlasses, der eindeutig dienstlichen Charakter trug, übergab Trotha um 1930 dem Marine-Archiv; über den Verbleib konnte nichts festgestellt werden. Die im vorliegenden Bestand enthaltenen Schriftstücke sind überwiegend privater Natur; es finden sich aber auch Stücke, die der dienstlichen Tätigkeit entstammen (meist als Konzepte, Durchschriften oder Abschriften).
Der Nachlaß wurde von Herrn

Korvettenkapitän Karl von Trotha, einem Sohn des Admirals, der Obhut seines Vetters, Herrn Konteradmiral a.D. Clamor von Trotha, überlassen, der ihn mir im Dezember 1965 zur Verzeichnung übergab. Durch starke dienstliche Inanspruchnahme zogen sich die Verzeichnungsarbeiten bis zum Juli 1969 hin. Der Nachlaß war im einzelnen unverzeichnet; eine gewisse Grobordnung hatte schon Adolf von Trotha selbst vorgenommen, die teils chronologischen, teils sachgebundenen Prinzipien folgte. Da sie nicht konsequent durchgeführt war, konnte sie nicht beibehalten werden. Ich habe zunächst alle Korrespondenzen (Eingänge und Konzepte Trothas) herausgezogen und sie in alphabetischer Folge der Korrespondenzpartner aufgestellt (Abt. A); Die Briefe wurden einzeln in Kurzregesten verzeichnet und durch ein Sachregister erschlossen, das sich am Schluß des Findbuchs befindet. Die Identifikation der Briefschreiber erfolgte nach der "Ehrenrangliste der Kaiserlichen Marine", Berlin 1930. - Die übrigen Teile des Nachlasses - Aufsätze, Aufzeichnungen, Sammelgut - wurden in Sachgruppen gegliedert (Abt. B bis N); hier wurden lediglich Titel und Überschriften aufgenommen bzw. neu gebildet und Inhaltsangaben in kürzester Form geboten. Eine tiefergehende Erschließung, etwa durch Regesten, hätte einen zu großen Arbeitsaufwand erfordert und erschien in der Mehrzahl der Fälle auch nicht nötig. Die Zuordnung zu den verwandten Gruppen C, D und E ist nicht immer eindeutig; bei übergreifender Fragestellung sollten daher alle drei Gruppen herangezogen werden.
Ein Teil der Briefe und Niederschriften Trothas sind in seinen Büchern "Großdeutsches Wollen", "Volkstum und Staatsführung" und "Großadmiral von Tirpitz" bereits in Auszügen oder vollständig veröffentlicht. Aus zeitlichen Gründen war es mir nicht möglich, in allen Fällen darauf hinzuweisen. Material Trothas ist auch in dem vom Marinearchiv

herausgegebenen Werk "Der Krieg zur See", besonders in den Abteilungen 1 (Der Krieg in der Nordsee) und 3 (Der Handelskrieg mit U-Booten) enthalten.
Adolf von Trotha versuchte in seinen letzten beiden Lebensjahrzehnten, auch schriftstellerisch für den Seegeltungsgedanken zu werben. Seine zahlreichen Aufsätze in Zeitungen und Zeitschriften sind bibliographisch noch nicht erfaßt; die selbständigen Veröffentlichungen seien hier genannt:

Großdeutsches Wollen. 150 S., Berlin 1924.
Volkstum und Staatsführung. Briefe und Auzeichnungen aus den Jahren 1915-1920. 216 S., Berlin 1928
Admiral Scheer - der Sieger vom Skagerrak. 44 S., Lübeck 1933.
Großadmiral von Tirpitz - Flottenbau und Reichsgedanke. 181 S., Breslau 1933.
Die Einheit des Deutschtums jund das Weltmeer. 405 S., Leipzig 1934.
Persönliches, Briefe, Reden und Aufzeichnungen 1920 - 1937, hersg. von Bendix von Bargen. 208 S., Berlin 1938
Seegeltung - Weltgeltung. Gedanken eines Admirals. 139 S., Berlin 1940

Im Besitz von Herrn Konteradmiral a.D. Clamor von Trotha befinden sich außerdem Korrespondenzen, die er nach dem Tod seines Onkels mit dessen Mitarbeitern geführt hat, sowie eine Sammlung von Zeitungsartikeln und dgl., die auf das Wirken Adolf von Trothas Bezug nehmen.

1982. Das Depositum wird ausschließlich für wissenschaftliche Forschungen zugänglich gemacht. Die Benutzer werden verpflichtet, bei Veröffentlichungen, die unter Verwendung von Archivalien dieses Nachlasses verfaßt werden, außer einem Pflichtexemplar für das Staatsarchiv ein zweites Exemplar für den Familienverband v. Trotha kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Die Reinschrift des vorliegenden Findbuchs besorgten der Unterzeichnete (Abt. A und B) und die Angestellte
Frau Runge (Abt. C b is N)

Bückeburg, 12. August 1969 gez. Dr. Brosius



Das

Findbuch wurde im September 2010 von Frau Edith Winkelhake unter Anleitung des Unterzeichneten in AIDA eingegeben.

Bückeburg, Oktober 2010 Dr. Brüdermann



Systematische Verweise auf Probleme und Ereignisse

Flottenbau
51/4 128/1 362/21 363/10 382/1

Flotteneinsatz
7/3,7-10 8/1,2,9,19 43/7 135/3 192/9 215/21 226/8 ff. 259/1 304/26 362/1,2,5,5a,58

Organisation und Führung der Marine
8/2ff. 40/1,2 43/1,13 48/3,8,10 58/1 106/1,3 116/1,2 123/1,2 125/1-3 135/1 155/1 187/1-3 192/2 196/1-5 215/1-4 226/2ff. 233/1-7 237/1,2 259/2ff. 269/15
271/1 278/1ff. 304/6,8ff. 336/4ff. 362/3,6ff. 369/2,3 387/1

Marinepolitik und Kriegsziele
42/1 43/10 54/1 72/1 78/2 101/1,2 123/1,6 125/2 148/1,4 171/2,4 192/2,4ff. 196/1-5 215/1-4 171/2,4 192/2,4ff. 196/1-5 215/1-4 233/1,2 279/4,5 329/3,11 336/7 351/1 362/1ff. 369/1-3 378/1,2 382/1-4 387/11 400/1

U-Bootkrieg
7/1ff. 13/1 15/2,4-6 43/1ff. 48/8,11 96/3 101/1 108/1,2 112/6 120/3,7 121/1 123/1 134/1 135/4-6 171/1 192/3 202/1ff. 209/1 215/2 216/1 226/14,16,17 233/1 259/3,6 279/1-3 3j04/1,3-5 336/1,3,6 362/7,15,23ff. 376/1 387/3,6,7,9

Skagerrak
7/4,6 11/1.3 53/1 106/3 108/1 162/1 188/1-2 203/1 220/1 225/1 233/4 257/4 271/4 362/18-21 379/1 384/1 387/10 399/2

Flandern
42/1 54/1 101/2 202/8,9 233/1 322/1,3,4 329/1ff. 362/34 383/1 387/2

Türkei
78/1 140/1

Kriegsauszeichnungen
84/2 125/7 218/4 226/13 278/2 280j/5

Meuterei 1917
48/4-8 123/3-5 304/7 383/2

Revolution 1918
4/1 17/1 40/1,2 51/2 73/1 97/1 123/3-5 125/5 131/7-13 133/6,7 140/1

156/1 172/1 180/1 183/2,3 189/1 226/31 238/1 268/2 271/6 278/19 281/1-3 286/1 304/15 344/1 348/5 350/1 362/52,57 389/1 395/1,2

Friedensvertrag, Auslieferung
8/16 14/1 5j0/1 89/2 90/1 112/1 140/4 144/3 165/1 202/6,10 262/1 304/21 309/2 331/1 352/1 362/40,56

Auslieferung der Flotte, Scapa Flow
68/2 136/1 216/4 225/1 280/2-5 314/1 316/1 331/1 362/56,57

Wiederaufbau 1918 ff.
1/1 5/1-3 32/1 45/1 68/1 91/1 96/1 131/1,5 132/2 142/1 144/2 188/1,2 192/16 195/1 218/1 241/3 251/1 256/1 318/1 343/1 362/47 396/1 399/2

Kapp-Putsch
A 12/1 24/3 39/2 66/1 84/1 110/1 131/7 132/3 153/1 192/17-19 227/3,4 259//15 278/17 304/22 313/3 337/1. H 64

Parlamentarischer Untersuchungsausschuß
79/1-8 80/1-3 81/1 125/5,6 194/1 222/1-2 250/1 281/1-3 304/24 309/4 335/1-3 341/1 348/3 388/1 395/1,2

Seekriegswerk
7/1ff. 96/3-6 131/14-33 133/2 192/37 21075ff. 215/10-16 269/14,17 387/17

Jugendarbeit
15/1 59/1 75/1 133/13 137/1 146/1 176/1 185/1 2j05/4 207/19 215/8,19 223/1 261/3 272 278/20 309/7 358/1 373/1

Religion
217/1,2 246/1 247/1,2 397/1,2

Auslandsdeutschtum
38/1-3 95/1 115/1 143/1 150/1 161/1 166/1 197/1 232/1 273/1 336/12 352/1 362/57 380/1 381/1

Nationalsozialismus
65/1 169/1 257/20 269/19 309/7 340/1 397/1

Reichsbund deutscher Seegeltung
215/19



Bezugnahmen auf Schriften Trothas

Wie steht die Marine den künftigen Aufgaben gegenüber? (1918)
133/4 304/10 369/4

Die Aufgaben der

Marine nach dem Kriege (1917)
44/1 125/2 192/11 233/2

Gedanken über den Zusammenbruch in der Marine (1919)
51/2 104/1 132/1 133/5 144/1 159/1 172/1 181/1 192/12 211/1 218/3 226/36 228/1 233/3 242/2 260/2 283/1 295/1 301/1 303/1 304/18 312/1 329/14 350/1 362/41

Die deutsche Marine in Vergangenheit und Zukunft (1920)
5/1 8/17 9/2 19/1 112/2 172/4 270/2 304/23 309/3 322/7 399/1

Der Organismus der kaiserlichen Marine und der Weltkrieg (1930)
205/2 243/1 260/6

Großdeutsches Wollen
9/3 19/2 29/1 106/2 133/8 140/3 148/3 158/1 202/11 215/8 226/38 242/3 252/7 257/6,9 260/8 262/ 5 269/1 322/8 324/2 326/1 354/1 357/1 360/1 362/61 375/1 387/12

Volkstum und Staatsführung (1928)
15/1 23/1 27/1 55/1 76/1 77/1 92/1 99/2 131/6 153/2 174/1 185/1 192/25 215/9 233/5 237/3 245/1 246/2 259/16 278/18 309/5 324/3 327/1 329/16 382/6 385/1 387/13 399/3

Großadmiral von Tirpitz (1933)
8/20,21 15/3 31/1 49/1 52/1 59/3 87/4 96/2 112/5 120/14-17 141/2 144/5 151/1 152/3 169/1 175/1 184/1 205/5 207/16 208/4 210/4 214/4 215/17
226/40-42 257/15 262/12 269/10,11 273/2 280/7,8 309/6 317/1 320/1
322/10 324/4 329/19 339/12 356/1 363/11-13 364/1 365/1 371/17 387/14 393/1

Admiral Scheer (1933)
69/1 269/3 305/1-11

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen