NLA AU Rep. 38

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Amt Berum

Laufzeit 

1620-1952

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Das alte bescheidene Amt Berum erfuhr seine erste Vergrößerung 1852 mit der Einverleibung der aufgehobenen Herrlichkeiten Lütetsburg und Dornum. 1859 wurde das Amt Norden mit ihm vereinigt.

Bestandsgeschichte 

Das preussische (bis 1744 fürstlich-ostfriesische) Amt Berum mit seinen drei Vogteien Berum (mit den Untervog=
teien Hage und Hufschlag), Nesse (Untervogteien Nesse und Westdorf) und Norderney (Untervogteien Norderney und Baltrum) erfuhr beim Übergang Ostfrieslands an das Königrich Hannover keine Änderung seiner Grenzen. Erst im Jahre 1852 brachte die Trennung von Rechtsprechung und Verwaltung auf der Ämterebene und die damit verbundene Aufhebung der Patrimonialgerichte eine Vergrößerung des Amtsgebietes um das ehemalige Gericht bzw. die Herrlichkeit Dornum.(1) Am 27.3.1859 wurden schließlich das Amt Norden und das Amt Berum zum neuen Amt Berum vereinigt.(2) Diese Kombination hatte genau zehn Jahre Bestand. Am 16.5.1869 wurde das Amt Berum in "Amt Norden" umgenannt und gleichzeitig der Amtssitz nach Norden verlegt. Damit endete die
Geschichte des Amtes Berum.
Der vorliegende Bestand wurde im Rahmen einer generellen Neuordnung der Bestände der Landkreisebene (ehemals Rep. 26 bis 34) neuverzeichnet und geordnet. Dabei wurde eine strenge provenienzmäßige Trennung vorgenommen. So wurden beispielsweise die in dem Bestand vorhandenen Akten des Amtes Norden, der Herrlichkeit Dornum, aber auch hierher gelangte Akten der Kommunalverwaltungen von Hage und Nesse ausgeschieden und in die entsprechenden Bestände überführt bzw. zu selbstständigen Beständen zusammengefaßt. Nicht herausgelöst wurde eine kleine Anzahl von Kommissionsakten der Amtmänner von Berum, Telting, Baring und Rose betreffend das Berumerfehn. Bei den vor 1852, dem Jahr der Trennung von Rechtsprechung und Verwaltung, beim Amte Berum entstandenen Gerichtsakten wurde eine Scheidung vorgenommen. Die Verwaltungs- und Zivilprozeßakten wurden in den bestand mit eingearbeitet, reine Strafprozeß- und Kriminalprozeßakten wurden jedoch bei dem Amtsgerichtsbestand

(Rep. 122) belassen.
Der neue Bestand Rep. 38 enthält - zeitlich gesehen - nunmehr Akten des alten fürstlichen, später preussischen,
des hannoverschen und ab 1859 (mit dem Amte Norden) kombinierten Amtes Berum bis zum Jahre 1869, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf dem 19. Jahrhundert liegt. Es sind in diesem Bestand einige wenige Akten vorhanden, die über das Jahr 1869 hinauslaufen. Sie wurden wegen des geringen Umfangs und wegen des Sachzusammenhangs nicht aufgeteilt sondern hier belassen.
Es empfiehlt sich, wegen der territorialen Verknüpfung und Überschneidung - besonders in der zweiten Hälfte des
19. Jahrhunderts - immer beide Findbücher, d. h. das des Amtes Norden (Rep. 37) und das vorliegende heranzuziehen, da auch bei den Akten Überschneidungen vorkommen. Beide Bestände verfügen über ein nahezu gleiches Sachschema, wie auch die der beiden Herrlichkeiten Lütetsburg und Dornum (Rep. 39 und 40) an die der Ämter angelehnt wurde.
Wie auch bei den anderen beiden Findbüchern mußte auch hier aus verschiedenen Gründen auf eine Konkordanz verzichtet werden, jedoch sollte durch das Personen-, Orts- und Sachregister sowie die relativ tiefe Gliederung des
Bestandes ein eventuelles Wiederfinden von Akten mit alter Signatur durchaus möglich sein.

Aurich im April 1981 S. Pötzsch
---------------------------------------------------------
(1) Sammlung der Gesetze, Verordnungen und Ausschreiben für das Kgr. Hannover. 1852, S. 233
(2) Desgl. 1859, S. 175 ff
(3) Amtsblatt für Hannover. 1869, S. 243
---------------------------------------------------------


Im Jahre 2007/2008 wurde das maschinengeschriebene Findbuch durch Herrn Steinbömer und Frau Wilts in das EDV-Programm AIDA übertragen.

Aurich, März

2009

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Herrlichkeit Dornum

Zeit von 

1821

Zeit bis 

1852

Objekt_ID 

137

Ebenen_ID 

6020

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum

Zeit von 

1817

Zeit bis 

1852

Objekt_ID 

144

Ebenen_ID 

6020

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1859

Objekt_ID 

112

Ebenen_ID 

6120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum

Zeit von 

1859

Zeit bis 

1869

Objekt_ID 

3

Ebenen_ID 

6620

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Baltrum

Zeit von 

1817

Zeit bis 

1852

Objekt_ID 

143

Ebenen_ID 

6020

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Baltrum

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1859

Objekt_ID 

114

Ebenen_ID 

6120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Baltrum

Zeit von 

1859

Zeit bis 

1869

Objekt_ID 

6

Ebenen_ID 

6620

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Juist

Zeit von 

1859

Zeit bis 

1869

Objekt_ID 

4

Ebenen_ID 

6620

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Norderney

Zeit von 

1817

Zeit bis 

1852

Objekt_ID 

142

Ebenen_ID 

6020

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Norderney

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1859

Objekt_ID 

113

Ebenen_ID 

6120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Berum Teil Norderney

Zeit von 

1859

Zeit bis 

1869

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

6620

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Norden

Zeit von 

1869

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

6720

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Norden Teil Norderney

Zeit von 

1869

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

7

Ebenen_ID 

6720

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Norden Teil Juist

Zeit von 

1869

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

6

Ebenen_ID 

6720

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Norden Teil Baltrum

Zeit von 

1869

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

8

Ebenen_ID 

6720