HINWEIS: Am 31.12.2019 können Genehmigungen für Nutzungsanträge enden, Bestellungen sind dann nicht möglich. Bitte wenden Sie sich für eine Verlängerung des Antrags an das jeweilige Archiv.

NLA WO 272 N

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Familie von Veltheim auf Niedersickte

Fonds data

History of creator 

Das Rittergut in Niedersickte wurde 1638 durch Zusammenlegung mehrerer Höfe begründet. Es gehörte Heinrich Schrader, Kanzler Herzog Augusts des Jüngeren. Um 1710 ließ der braunschweig-wolfenbüttelsche Geheimrat und spätere Kanzler Urban Dietrich von Lüdecke das Herrenhaus durch den Landbaumeister Hermann Korb errichten.

Karl Friedrich RUDOLF von Veltheim (* 11.01.1805 in Destedt, + 19.04.1869 in Niedersickte) pachtete nach dem Studium das wiedererworbene Stammgut Veltheim an der Ohe von seinem Bruder (um 1833) und erwarb zudem 1830 von dem Oberkammerherrn von Thielau das Rittergut in Niedersickte, wo er seit 1847 mit seiner Familie lebte. Er war verheiratet mit Bertha Charlotte Elsbeth von Bülow. Sein Sohn Achim (* 18.07.1857, + März 1931) übernahm später die Bewirtschaftung des Gutes, heiratete Luise Bock. Ihr Sohn Achim, 1890 geboren, verstarb 1918 im Lazarett Sagan in Schlesien. Ihre Tochter Berta (* 1885) heiratete 1919 Christoph von Gossler, der auch die Bewirtschaftung des Rittergutes übernahm. Zuletzt wurde es nur noch als Vorwerk verwendet, bis es 1957 zum Teil aufgelöst und verkauft wurde.

1982 gründete sich ein Förderverein, der den Erhalt des barocken Baus mit dem Rittersaal betreibt. Mit seinen charakteristischen Arkadenöffnungen zeigt er eine engen Verbindung von anspruchsvoller Gutsarchitektur mit traditionellen bäuerlichen Bauweisen und neueren europäischen Stilformen. Heute ist das Herrenhaus Sitz der Samtgemeindeverwaltung von Sickte.

Stand: Oktober 1985 (erweitert September 2017)

Zur Geschichte der Familie von Veltheim siehe auch das Vorwort zum Bestand 242 N.

Custodial history 

Dieser Bestand aus dem Rittergut Niedersickte enthält überwiegend Akten des Rudolf von Veltheim und seines Sohnes Achim. Des Weiteren enthält dieser Bestand Akten aus der von Thielauschen Zeit auf dem Rittergut Niedersickte und solche, die das adelige Geschlecht derer von Veltheim insgesamt betreffen.

Der Bestand aus dem Besitz der Frau Clara von Gossler, geb. Veltheim, zweiter Ehefrau des Christoph von Gossler zu Niedersickte, wurde am 27.8.1973 von Dr. Wilhelm Bornstedt aus Stöckheim dem Niedersächsischen Staatsarchiv übergeben (Zg. 36/73).

Stand: Oktober 1985

Includes 

Varia, dabei Ablösungen, Gemeinheitsteilung, Familientage

Further information (fonds)

Size in m 

0,2

Person in charge 

Dr. Dieter Lent (1985)

Dr. Christian Helbich (2017)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

leer

Geotagging

Name 

Niedersickte [Wohnplatz]

Time from 

1789

Time to 

1932

Region_ID 

2291

Level_ID 

1