NLA WO 182 N

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Silemannsche Stipendienstiftung

Life span 

1652-1974

Fonds data

Short description 

Umfang: 0,3 lfdm
Vom kaiserlichen Agenten Thomas Silemann im Jahre 1670 als Familienstudienstiftung errichtet. Beim Bestand eine eiserne Truhe (ca 17. Jh.) u. eine metallene Schatulle. Inhalt: Gründung der Stiftung in Helmstedt; Haushaltsangelegenheiten, Einnahme- u. Ausgaberechnung; Stipendienvergabe; Stammtafeln.

Custodial history 

Im Jahre 1670 gründete der kaiserliche Agent Thomas Silemann diese Familienstudienstiftung.

Im Jahre 1981 übergab Pastor Dr. Wandersleb aus Helmstedt die Akten in einer eisernen Truhe (182 N, Nr. 16) nebst
einer kleinen Metallschatulle (182 N, Nr. 17), der als Kasse der Stiftung diente.

Zur Silemann´schen Stipendienstiftung vgl. auch:

37 Alt Nr. 577, 2583, 2587-2590
128 Neu 23 Nr. 1-2
128 Neu Fb. 2 Nr. 4385

Der Bestand wurde im Jahre 1985 von Herrn Archivoberrat Dr. R. Meier und Herrn Bockelmann auf Karteikarten verzeichnet. Die Eingabe in die EDV erfolgte im Frühjahr 2001 durch die Archivangestellte Frau Kober. Die Schlußredaktion nahm der Unterzeichnende vor.

Die Erstellung des Findbuches wurde durch das Arbeitsamt Braunschweig im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme auf der Grundlage eines Arbeitsförderungsgesetzes ermöglicht, wofür an dieser Stelle ausdrücklich gedankt sei.


Wolfenbüttel, im Juli

2001



Luttmer
(Archivinspektor)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Helmstedt, Stadt [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

1235

Level_ID 

1