NLA WO 111 N

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Gilden und Innungen des Kreises Gandersheim

Life span 

1653-1898

Fonds data

Short description 

Umfang: 0,7 lfdm
Inhalt: Rechnungen, Protokolle, Gilde- u. Meisterbücher, Konzessionen, Zeugnisse, sonstige Akten: Bäckergilde, Schuhmachergilde u. Tischlergilde in Gandersheim; Gilden in Gittelde; Tischlergilde in Seesen, dabei 4 Siegel aus Gittelde.

Custodial history 

Es erschien zweckmäßig und den archivalischen Gepflogenheiten entsprechend, die meist von den damaligen Kreishandwerkerschaften nach langen Verhandlungen geschlossen im Staatsarchiv hinterlegten Archivaliengruppen der einzelnen Gilden und Innungen nicht nachträglich zu trennen. Das verbot auch die Rücksicht auf eine mögliche Rückforderung der seinerzeit hierher gegebenen Bestände.

Die Innungsarchivalien gehören an sich in den Bereich der Hauptabteilung H. Da sie aber bei Aufteilung der bisherigen Hauptabteilung N schon fast vollständig verzeichnet waren und die Gilden als Korporationen innerhalb der Gemeinden lange Zeit eine erhebliche Rolle spielten, sind sie wie deren Archivalien als geschlossene Gruppe in der Hauptabteilung N belassen.

Es ist jeweils eine Abteilung für die Deposita der Kreishandwerkerschaften Gandersheim (Zugg. Nr. 22/1939 - ab 1949 N Abt. 500 a und 501) = N Abt. 111, jetzt 111 N, Helmstedt (Zugg. Nr. 10/1939 - ab 1949 N Abt. 502) = N Abt. 112, jetzt 112 N, und Wolfenbüttel (Zugg. v. 30.06.1937, Tgb. Nr. 708/37 - ab 1949 N Abt. 509 und 510) = N Abt. 113, jetzt 113 N, gebildet.

Ferner sind die besonderen Zugänge aus dem Heimatmuseum Schöningen (dortige Sattlergilde - Zugg. 14/1940 und Tischler- und Drechslergilde - Zugg. 15/1940, beide ab 1949 = N Abt. 507) zu N Abt. 114 (ab 01.01.1963: 114 N) zusammengefasst. Die vom Bürgermeister in Königslutter übersandten Akten der Fleischer- und der Schneiderinnung in Königslutter (Zugg. 3/1941 - ab 1949 N Abt. 503 und 504) sind als N Abt. 115 (ab 01.01.1963: 115 N) verzeichnet.

Die wenigen Blankenburger Stücke (Zugg. 25/1939 - ab 1949 N Abt. 500) sind zu den Innungsarchivalien / Einzelerwerbungen = N Abt 119 (ab 01.01.1963: 116 N) gelegt, die im übrigen aus den im Eigentum des Staatsarchivs befindlichen Innungsarchivalien besteht (ab 1949 N Abt. 505 [teilweise] und 506). Hierzu existiert ein

eigenes Findbuch (116 N).

Wolfenbüttel, im Januar 1959

Unterschrift: Dr. jur. Kleinau, Staatsarchivdirektor


Das vorliegende Findbuch ist eine Abschrift des maschinenschriftlichen Findbuchs von 1959. Es wurde im November 2005 von Frau Margit Zeitl in die EDV eingegeben. Die Schlussredaktion des Bestandes erledigte der Unterzeichnende.
Die Erstellung des Findbuches wurde durch die Bundesagentur für Arbeit im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme auf der Grundlage eines Arbeitsförderungsgesetzes ermöglicht, wofür an dieser Stelle ausdrücklich gedankt sei.

Wolfenbüttel, im Juni 2006

Dr. Martin

Fimpel

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Bad Gandersheim, Stadt [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

1388

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Gittelde Flecken, Gemeinde [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

1873

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Seesen, Stadt [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

1111

Level_ID 

1