NLA WO 35 E Nds

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Schulen im Landkreis Wolfenbüttel

Life span 

1875-1986

Fonds data

History of creator 

1. Niedersächsische Heimschule Wolfenbüttel

Die "Niedersächsische Heimschule Wolfenbüttel" wurde 1946 als Aufbauschule mit Schülerheim gegründet und 1957 in ein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium in Kurzform umgewandelt. Als Internat diente das alte Breymannsche Institut (ehemalige Lehrerinnenbildungsanstalt). 1954 wurde am Philosophenweg ein neues Schülerheim errichtet. Unterrichtet wurde im alten Seminargebäude am Harztorwall. Der seit 1959 geplante Neubau unterblieb wegen der 1969 aus Schülermangel verfügten Auflösung der Schule.

Stand: 19. Mai 2003


2. Gymnasium im Schloss, Wolfenbüttel

1866 richtete der Wolfenbütteler "Verein für Erziehung" einen Kindergarten im Schloss ein, dem bis 1870 drei Elementarklassen angegliedert wurden. Dem Verein gehörten u.a. die Erzieherinnnen Anna Vorwerk und Henriette Breymann an. Bereits 1868 wurde im Schloss außerdem ein Lehrerinnenseminar etabliert. Seit 1870 hatte Anna Vorwerk die Gesamtleitung der später nach ihr benannten Schlossanstalten inne.

1921 übernahmen die Stadt Wolfenbüttel und das Land Braunschweig die bis dahin privat geführte Schule. Sie gab damit ihren Sonderstatus auf und gliederte sich in das öffentliche Schulsystem ein. Die vier untersten Klassen, die ehemaligen Elementarklassen, wurden 1921, die Mittelschulklassen 1922 von der Schlossschule getrennt. 1925 wurde der Schule der Ausbau eines Oberlyzeums mit dem Abschluss der Reifeprüfung genehmigt. Im selben Jahr löste man die Lehrerinnenausbildung vom Lyzeum.

Mit Beschluss des Rates wurde aus der Schule 1970 durch Namensänderung das "Gymnasium im Schloss", das seit 1969 nunmehr auch Jungen besuchen konnten. Seine höchste Schülerzahl erreichte das Gymnasium im Schloss 1974/75 mit 1.070 Schülerinnen und Schülern. Dadurch wurden verschiedene bauliche Erweiterungsmaßnahmen erforderlich, die 1980/81 mit der Neugestaltung des Pausenhofes und 1983/84 mit dem Bau eines Biologietraktes ihren vorläufigen Abschluss fanden.

Stand: 26. Oktober 2005

Custodial history 

Der Bestand 35 E Nds - Schulen im Landkreis Wolfenbüttel trug im Staatsarchiv zunächst die Bezeichnung "Niedersächsische Heimschule Wolfenbüttel". Die Akten der Heimschule gelangten am 5. Juli, 21. Oktober 1972 und 22. Januar 1973 ins Staatsarchiv (Zg. 29/1972). Ein Siegelstempel befindet sich unter 2 Slg 1, H 280 c, ein Amtsschild bei 82 Slg.

Die Akten der übrigen in diesem Findbuch verzeichneten Schulen sind in den Jahren 1999-2003 ins Staatsarchiv übernommen worden.

Die Akten der Grundschule Groß Stöckheim arbeitete Archivoberinspektor Lohlker in den Bestand ein (Zg. 18/2003). Bei dieser Gelegenheit wurde der gesamte Bestand in der EDV erfasst.

Stand: 19. Mai 2003

Die Akten des Schularchivs des Gymnasiums im Schloss wurden im Frühjahr 2004 ins Staatsarchiv Wolfenbüttel übernommen (Zg. 62/2004) und von Archivoberrätin Dr. Wagener-Fimpel verzeichnet und in das Findbuch eingearbeitet.

Stand: 26. Oktober 2005

Includes 

u.a. Nds. Heimschule Wolfenbüttel; Lessing-Realschule/Mittelschule, Wolfenbüttel; mehrere Grundschulen; Schule am Teichgarten/Schule für Lernhilfe mit Sprachheilklassen, Wolfenbüttel; vor allem Akten des Gymnasiums im Schloss, Wolfenbüttel

Literature 

Anna-Vorwerk-Schule. 100 Jahre Mädchenbildung im Schloss (1866-1966). Festschrift der Anna-Vorwerk-Schule Wolfenbüttel zum 100jährigen Bestehen, Wolfenbüttel 1966.

Schule im Schloß 1866-1991. Zum 125jährigen Jubiläum des Gymnasiums im Schloß, Wolfenbüttel 1991.

Rosemarie Henning, Die Schlosschule zu Wolfenbüttel. Ihr Werden und Wirken von 1866-1921 (= Beiträge zur Geschichte der Stadt Wolfenbüttel - Sonderheft -), Wolfenbüttel 2004.

Sandra Donner, Höhere Mädchen- und Frauenbildung im ausgehenden 19. Jahrhundert: dargestellt am Beispiel der Schloßanstalten Wolfenbüttel, Börßum 2004.

Further information (fonds)

Size in m 

9,4

Person in charge 

Rainer Lohlker (2003)

Dr. Silke Wagener-Fimpel (2005)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel (westlicher Teil)

Time from 

1941

Time to 

1972

Region_ID 

13

Level_ID 

1020

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel (östlicher Teil)

Time from 

1941

Time to 

1972

Region_ID 

14

Level_ID 

1020

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel westlicher Teil

Time from 

1974

Time to 

2000

Region_ID 

11

Level_ID 

120

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel westlicher Teil

Time from 

1972

Time to 

1974

Region_ID 

25

Level_ID 

1120

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel östlicher Teil

Time from 

1974

Time to 

2000

Region_ID 

15

Level_ID 

120

Geotagging

Name 

Kreis Wolfenbüttel östlicher Teil

Time from 

1972

Time to 

1974

Region_ID 

26

Level_ID 

1120

Geotagging

Name 

Kreis(direktion) Wolfenbüttel

Time from 

1833

Time to 

1941

Region_ID 

2060544

Level_ID 

20