NLA ST Rep. 91/26

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Teilnachlaß Heinz-Joachim Schulze, Stade

Life span 

1955 - 1980

Fonds data

Short description 

Manuskripte und Aufzeichnungen zur Forschertätigkeit des Historikers und ehemaligen Direktors des Staatsarchivs Stade
Findmittel: EDV-Findbuch 2018

History of creator 

Heinz-Joachim Schulze (* 1926, Quedlinburg, + 1995, Stade) verbrachte seine Schulzeit auf der Volksschule in Knesebeck, der Mittelschule in Wittingen und der Oberschule in Uelzen, bevor er - ohne Schulabschluss - zur Kriegsmarine eingezogen wurde. Nach Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft konnte er 1946/47 seinen Schulabschluss in Uelzen nachholen und 1948/49 sein Studium der Geschichte (mit Schwerpunkt frühes und hohes Mittelalter) und Germanistik an der Humboldt-Universität in Berlin beginnen. Er promovierte 1955 bei Prof. Dr. Albrecht Timm über den Stellinga-Aufstand. Nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes begann er 1959 am Staatsarchiv Oldenburg seine erste Stelle als wissenschaftlicher Archivar, wo er eine Familie gründete und bis 1965 verblieb. Dort schrieb er eine umfangreiche Wirtschaftsgeschichte der Stadt Oldenburg. Vom Staatsarchiv Oldenburg wurde er 1965 zum neu erbauten Niedersächsischen Staatsarchiv in Stade versetzt, zunächst als Archivoberrat, ab 1973 als dessen Leiter in Nachfolge von Richard Drögereit. In dieser Stellung verblieb er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1991. An wissenschaftlichen Stationen sind sein Eintritt bei der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen seit 1963, die Mitwirkung im Vorstand und die Übernahme der Herausgeberschaft des Stader Jahrbuchs und der Einzelschriften des Stader Geschichts- und Heimatvereins seit 1968 sowie die Tätigkeit im Vorstand des Landschaftsverbandes Stade und im Stader Museumsverein seit 1977 zu nennen. Historisch beschäftigter er sich mit der Geschichte der Grafschaft Stade und des Erzstifts Bremen im frühen und hohen Mittelalter, mit der mittelalterlichen Klostergeschichte im Elbe-Weser-Raum sowie bis zuletzt in der Herausgeberschaft einer Regionalgeschichte für den Elbe-Weser-Raum.

Stade, im Januar 2018

Dr. Thomas Bardelle

Custodial history 

Der Teilnachlass des Historikers und Archivars Dr. Heinz-Joachim Schulze enthält vor allem eine Sammlung von Vorträgen und seine Tätigkeit im Vorstand des Landschaftsverbands Stade. Der restliche Nachlass ist in der Familie verblieben.

Literature 

Kappelhoff, Bernd, Nachruf Heinz-Joachim Schulze, in: Stader Jahrbuch (1996), S. 8-10.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Ja