NLA OS Erw A 28

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Wrede, Günther

Life span 

1938-1975

Fonds data

Short description 

Material und Schriftgut zum geschichtlichen Verzeichnis des ehemaligen Fürstbistums Osnabrück

History of creator 

Günther Wrede ist am 28. März 1900 in Marburg a.d. Lahn geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte in Marburg (1918-1925) und Tübingen (1919-1920). Wrede wurde nach dem Studium zunächst Mitarbeiter an dem von seinem Marburger Hochschullehrer Emund Stengel geführten Projekt des Geschichtlichen Atlas von Hessen und Nassau. 1926-1928 besuchte er die Archivschule in Berlin, wurde anschliessend Archivar in Münster und ab 1934 in Marburg. 1939 übernahm er die Leitung des Staatsarchivs Osnabrück, wo er bis zu seiner Pensionierung 1965 tätig blieb. 1942 erhielt er auch vertretungsweise die Leitung des Staatsarchivs Aurich. Als Leiter des Staatsarchivs Osnabrück musste er die dem Krieg geschuldeten schwierigen Umständen und Aufgaben bewältigen (Auslagerung des Archivalien, Zerstörung des Verwaltungsgebäudes 1944/45, provisorische Instandsetzung des Magazingebäudes, Rückführung der Archivalien 1945/46, Neubau des Verwaltungsgebäudes erst 1954/55). Was die Forschung angeht, beschäftigte er sich seit dem Ende des Studiums überwiegend mit Aspekten der historischen Geographie und Kartographie, der frühen Territorial- und Verfassungsentwicklung und der Siedlungsgeschichte.
Er starb in Osnabrück am 13. Oktober 1977.

Custodial history 

Der Nachlass, der aus gesammelten Material und Schriftgut zum geschichtlichen Verzeichnis des ehemaligen Fürstbistums Osnabrück besteht, ist 1983 vom Staatsarchiv übernommen worden.

Literature 

Demant, Karl E.: Günther Wrede [Nachruf] in: Archivar- Zeitschrift für Archivwesen 31(1978), Sp. 438-442. - Merker, Otto: Günther Wrede [Nachruf] in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte : Neue Folge 50(1978). - Penners, Theodor: Günther Wrede zum Gedächtnis in: Osnabrücker Mitteilungen 83(1977), S. IX-XV.

Von Günther Wrede:
u.a.: Geschichtliches Ortsverzeichnis des ehemaligen Fürstbistums Osnabrück, Hildesheim 1975-1980. - Flurforschung und Frühgeschichte, [20. Jh.]. - Die Ortsnamen auf -heim im Osnabrücker Land, [20. Jh.]. - Das neue Verwaltungsgebäude des Niedersächsischen Staatsarchivs in Osnabrück, [20. Jh.]. - Die Landesvermessung des Fürstbistums Osnabrück : 1784 - 1790 durch Johann Wilhelm Du Plat. Reproduktion der Reinkarte im Maßstab 1:10.000 mit Erläuterungstext, Osnabrück : Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück, 1955-1972. - Zur Herrschaftsbildung des Bischofs von Osnabrück im Kreise Wittlage : aus der Werkstatt des Geschichtlichen Ortsverzeichnisses von Niedersachsen, 1968. - Die Entstehung der Landgemeinde im Osnabrücker Land, Sonderdr. Konstanz [ca. 1964]. - Siedlungsentwicklung in historischer Zeit, Hannover 1961. - Die mittelalterliche Ausbausiedlung in Nordwestdeutschland, Osnabrück, 1960. - Osnabrück zur Möserzeit : eine Ausstellung archivalischer Zeugnisse; zur Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäudes für das Niedersächsische Staatsarchiv in Osnabrück am 7. Oktober 1955. - Die Westfälischen Länder i. J. 1801 : politische Gliederung ; Übersichtskarte, Münster 1953. - Kriegsschicksale der Osnabrücker Archive [1939-1945], Osnabrück 1947.

Further information (fonds)

Size in m 

1 lfd. M (25 Einheiten)