NLA OS Erw A 4

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Finkenstädt, Familie

Life span 

1684-1959

Fonds data

Short description 

Schriftgut der Familie Finkenstädt, die seit Mitte des 19. Jh. in Osnabrück eine Textilhandlung betrieb.

History of creator 

Die Familie Finkenstädt (heute "Finkenstaedt", nach dem Hinweis von Frau Gundula
Finkenstaedt am 11.5.1996), ursprünglich aus dem Raume Melle stammend, ist seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in Osnabrück ansässig. Um diese Zeit trat der in Ostenwalde bei Oldendorf geborene Kaufmann Heinrich Philipp Finkenstädt (1821-1881) in die Textilhandlung C. Breusing, Osnabrück, Große Straße 43, ein. Er heiratete Helene Breusing (1821-1901), die Tochter des Besitzers, und führte das Geschäft unter dem Namen "Ph. Finkenstädt-Breusing, Manufactur-, Seiden- und Modewarenhandel" nach dem Tode seines Schwiegervaters weiter. Sein Nachfolger in der Leitung der Firma wurde sein Sohn Arthur Philipp Finkenstädt (1869-1912); nach dessen Tod übernahm seine Witwe Margarethe geb. Heidorn (1869-1926) die Geschäftsführung. Danach wechselte das Haus mehrfach den Besitzer; heute befindet sich die Textilhandlung A. Holthaus darin.

Ein Bruder des Kaufmanns Arthur Philipp Finkenstädt war der Justizrat Heinrich Ernst Finkenstädt (1861-18.2.1935); dessen Sohn Ernst Finkenstädt (1893-1972) war Rechtsanwalt und Notar in Osnabrück.

Custodial history 

Die verzeichneten Archivalien entstammen dem Nachlaß des Ernst Finkenstaedt; sie wurden dem Staatsarchiv (heute: NLA OS) im Jahre 1972 von seiner Tochter Gundula Finkenstädt zusammen mit verschiedenen Büchern und 25 Landkarten (45 Blätter; Akz. 75/72), die im Bestand K - Karten verzeichnet wurden, übergeben (eine Liste der Signaturen findet sich im gedruckten Findbuch).

Die drei in der Gruppe VI "Britisches Militärgericht in Osnabrück" verzeichneten Aktenstücke erhielt das Staatsarchiv im Jahre 1958 (Akz. 8/58) von Ernst Finkenstädt selbst.

Includes 

Familienpapiere verschiedenen Inhalts (Grundbesitz in Buer und Markendorf, Jagdsachen, Korrespondenzen, Feldpostbriefe 1870/71 und 1914/18, Fotos von Osnabrück u.a.): 14, 1828-1956. – Firma Finkenstädt-Breusing (Geschäftspapiere): 3, 1889-1907. – Bohrgesellschaft "Karl der Große": 15, 1872-90. – Vereine (auch Freimaurerloge zu Osnabrück), Komitees, Ausschüsse: 13, 1829-1918. – Britisches Militärgericht in Osnabrück: 3, 1945. – Verschiedenes (auch Drucksachen): 8, 1856-1959. Darunter Materialien zum Arbeiterausstand am Piesberg und in Georgsmarienhütte 1897/98.

Further information (fonds)

Size in m 

0,6 lfd. M. (56 Einheiten)

Geotagging

Name 

Osnabrück, Stadt [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

10484

Level_ID 

1