NLA OS Rep 310

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Kabinett des Königs zu Hannover

Laufzeit 

1837 - 1848

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Einrichtung des Kabinetts wurde nach der Thronbesteigung König Ernst Augusts im Jahre 1837 getroffen. Dem Kabinettsminister waren die auswärtigen Angelegenheiten, die Angelegenheiten des Deutschen Bundes und des Königlichen Hauses sowie wichtige Zuständigkeiten anderer Ministerien zugewiesen. Er war mit Weisungsbefugnissen gegenüber den Departementsministern ausgestattet. Das Kabinett wurde infolge der Märzereignisse am 22.3.1848 aufgehoben.

Bestandsgeschichte 

Die hier verzeichneten Akten gelangten vermutlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts ins hiesige Staatsarchiv und bildeten zunächst den Bestand Rep 103. Bei der Neugliederung der Bestände im Jahre 1966 wurde er den Akten des alten Kabinettsministerium zugelegt (Rep 300 I -alt-), das mit dem neu eingerichteten Kabinett des Königs nicht mehr als den Namen gemeinsam hatte. Daher wurden die Kabinettsakten bei der Zusammenarbeitung und Neuverzeichnung aller Ministerialbestände im Winter 1972/73 wieder ausgeschieden und als eigener Bestand aufgestellt.

Enthält 

Hoheitssachen: 2, 1843-48. - Forst und Jagd: 2, 1841-45. - Polizeisachen: Öffentliche Sicherheit, Strafen, Brandsachen, Gewerbepolizei: 16, 1838-48. - Medizinalsachen: 2, 1838-48. - Städtesachen Bentheim, Haselünne, Lingen und Osnabrück: 17, 1837-48. - Geistliche und Schulsachen: 1, 1842. - Deich- und Wasserbau: 11, (1833) 1839-47. - Wegebau: 25, 1838-48. - Landesökonomie: 6, 1840-47

Literatur 

- E. v. Meier, Hannoversche Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte Bd. 2, Leipzig 1898, S. 209. - W. Rothert (Hrsg.), Allgemeine hannoversche Biographie Bd. 2, Hannover 1914, S. 430 f.

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

- NLA OS: Dep 38 b (beim Schriftgut des Kabinettsministers v. Schele)
- NLA Hannover: Hann. 8, 25, 29, 30, 32, 36 und 37, 91.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

82 Akten