NLA OL Slg 80

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Abschriften und Reproduktionen (Oldenburg)

Laufzeit

1345-1984

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Der Bestand umfasst im wesentlichen Abschriften, zum Teil auch die Vorarbeiten zu inzwischen gedruckten Urkundenbüchern, sowie von Kopiaren, Registern und Akten. Dazu kommen Briefe und Berichte, darunter auch Lageberichte der Gestapo und anderer Polizeidienststellen. Hervorzuheben sind die als Fotokopie vorliegenden Seelenregister der meisten Kirchengemeinden des Herzogtums Oldenburg. Gesamtumfang: 7 lfdm.

Bestandsgeschichte

Slg 80 Abschriften und Reproduktionen (Oldenburg)
Zeit: 823-1984
Umfang: 11,6 lfd. m; 386 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet

Der Sammelbestand umfasst die beiden Altbestände Best. 289 (Abschriften und Reproduktionen von Urkunden und anderen Archivalien) und Best. 296 (neuere Urkundenabschriften), die hier wegen ihrer starken inhaltlichen Nähe zusammengefasst sind. Er enthält im Wesentlichen Abschriften, zum Teil auch die Vorarbeiten von Dr. phil. Gustav Rüthning (1854-1944) und anderen zu inzwischen gedruckten Urkundenbüchern. Diese Abschriften beziehen sich auf Kopiare, Register, Akten und Urkunden sowie Einzelschriftstücke aus privaten Sammlungen, sofern sie eine gewisse Bedeutung für die Regionalgeschichte haben. Dazu kommen Abschriften von Briefen und Berichten.
In diesem Sammelbestand sind auch die zahlreichen Abschriften von Urkunden und Archivalien, die der frühere Archivar und Staatsrat Dr. jur. Wilhelm Leverkus (1808-1870) während seiner grundlegenden Arbeiten zur Schaffung eines Haus- und Centralarchivs angefertigt hat (Copiaria nova - Leverkus'sches Kopiar). Leverkus war es auch, der sich der Schleswig-Holsteinischen Urkundenüberlieferung angenommen hat. Seine Urkundenabschriften für die beiden Landesteile Oldenburg und Lübeck gehen manchmal über die von Gustav Rüthning in seinem Oldenburgischen Urkundenbuch hinaus, da Rüthning auch zahlreiche Urkunden nicht vollständig abgeschrieben oder nur ein Regest angefertigt hat. Etliche Urkunden und Aktenstücke sind auch von dem Archivar Dr. jur. Georg Sello (1850-1926) abgeschrieben worden.
Neben diesen handschriftlichen Abschriften historischer Quellen sind auch fotografische und, dem Stand der Technik folgend (wie auch unterliegend), Fotokopien gemacht worden. Darunter befinden sich auch Fotokopien aus dem Staatsarchiv Bremen über die (inzwischen publizierten) Lageberichte der

Gestapo und anderer Polizeidienststellen.
Hervorzuheben sind die als Fotokopie vorliegenden Seelenregister der meisten Kirchengemeinden des Herzogtums Oldenburg. Sie stammen aus einer zur Arbeit von Anna-Margarete Taube und Brigitte Schulze-Fröhlich unter Leitung von Ernst Hinrichs für eine Monografie zur oldenburgischen Bevölkerungsgeschichte erwachsenen Materialsammlung.

Inhalt:
Schleswig-Holsteinisches Urkundenbuch 1260-1875 (15); Urkundenbuch der Grafen von Oldenburg 1167-1885 (18); Urkundenbuch der Stadt Oldenburg 1342-1800/1870 (5); Urkundenbuch der Kollegiatkirche zu Oldenburg 1342-1880 (6); Urkunden des Kollegiatstifts zu Delmenhorst 1285-1584 (5); Urkundenbuch des Klosters Blankenburg 1341-1661 (2); Urkundenbuch des Klosters Hude 1200-1692 (4); Chronik und Urkundenbuch des Klosters Rastede 1059-1566 (6); Urkundenbuch der Grafen von Delmenhorst 1295-1691 (3); Urkundenbuch der Münsterischen Landesherrschaft zu Delmenhorst 1392-1934 (5); Urkundenbuch der Kirchen des Herzogtums Oldenburg 1123-1697 (6); Urkunden und sonstige Archivalien des Jeverlandes 983-1942 (31); Archivalien der Herrlichkeit Kniphausen 1409-1752/1980 (8); Amt Wildeshausen 1298-1814/1978 (6); Stadt Wildeshausen 1270-1930/1977 (6); Alexanderstift Wildeshausen 823-1807 (5); Urkunden und Archivalien zu den Ämtern Vechta und Cloppenburg 948-1880 (15); Sammlung der Privaturkunden 1321-1783 (13); Urkunden und andere Archivalien der Familie von Dincklage 1328-1783 (2); Urkunden und andere Archivalien aus der Archiv der Hansestadt Bremen 1204-1900 (7); Abschriftensammlung der Chroniken und sonstigen Überlieferung des Herzogtums Oldenburg 1194-1978 (96); Archivalien deutscher und Oldenburg benachbarter Territorien 1577-1875 (10); Ostfriesische Archivalien 1264- 1600/1980 (7); Copiaria nova - Leverkus'sches Kopiar (ohne Urkundenbücher) 1251-1783 (4); Fotokopien von Seelenregistern und anderen

Bevölkerungsverzeichnissen 1632-1852/1979 (61); Kopien von Dokumenten nach 1900 1870-1984 (40).

Literatur:
Oldenburgisches Urkundenbuch, Bd. 1-7, bearb. von Dietrich Kohl (Bd. 1) und Gustav Rüthning, Oldenburg 1914-1935; Ernst Hinrichs/Brigitte Schulze-Fröhlich/Anna-Margarete Taube, Daten zur Bevölkerungsgeschichte des Landes Oldenburg 1662-1815. Ämter, Kirchspiele, Bauerschaften, Quellen und Studien zur Regionalgeschichte Niedersachsen Bd. 2, hg. im Auftrag der Stiftung Museumsdorf Cloppenburg von Helmut Ottenjan, Cloppenburg 1995; Albrecht Eckhardt/Katharina Hoffmann (Bearb.), Gestapo Oldenburg meldet … Berichte der Geheimen Staatspolizei und des Innenministers aus dem Freistaat und Land Oldenburg 1933-1936, Hannover 2002.

Verwandte Bestände:
Best. 2 (Handschriften und Stammbücher); Best. 20 Urk (Urkunden der Grafschaft Oldenburg); Best. 21 Urk (Urkunden der Herrschaft Delmenhorst); Best. 23 Urk (Urkunden der Klöster und Stifter der Grafschaft Oldenburg); Best. 24 Urk (Urkunden der Friesischen Seelande und Bauernfreistaaten); Best. 90 Urk (Urkunden der Herrschaft Jever); Best. 105 Urk (Urkunden der Stadt Wildeshausen); Best. 109 Urk (Urkunden des Alexanderstifts Wildeshausen); Best. 110 Urk (Urkunden des Oldenburger Münsterlands); Best. 114 Urk (Urkunden der Herrlichkeit Dinklage); Dep 60 (Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg - Kirchenbücher); Erw 80 (Nachlass Gustav Rüthning); Dep 85 (Nachlass Georg Sello); Erw 80 (Kleine wissenschaftliche Nachlässe: Nachlass Dr. Wilhelm

Leverkus).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet