NLA OL Dep 20 WESER

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landkreis Wesermarsch

Laufzeit 

1939-1999

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Der Landkreis Wesermarsch ist aus dem Landratsamt Brake im Spätherbst 1945 als kommunale Körperschaft mit Sitz in Brake hervorgegangen.

Bestandsgeschichte 

Dep 20 WESER Landkreis Wesermarsch
Zeit: 1846-2015
Umfang: 30,7 lfd. m; 1701 Verzeichnungseinheiten (Stand Juni 2018)
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: auch Best. 231-4

Der Landkreis Wesermarsch ist im Spätherbst 1945 aus dem Landratsamt Wesermarsch hervorgegangen. In der Folgezeit gab es nur wenige Veränderungen: So wurde 1948 die Großgemeinde Butjadingen wieder aufgeteilt in die Gemeinden Burhave (mit Waddens), Langwarden (mit Eckwarden und Tossens) und Stollhamm, doch 1974 wurden diese drei Gemeinden erneut als (Groß-)Gemeinde Butjadingen zusammengefasst. Die Gemeinde Dedesdorf wurde 1974 dem Landkreis Wesermünde (1977 Cuxhaven) zugeteilt. 1948 kamen Teile von Hammelwarden (bisher Stadt Brake) und der Gemeinde Moorriem an die Stadt Elsfleth, 1974 folgte der restliche Teil der Gemeinde Moorriem. Die Gemeinde Jade verlor 1948 die erst 1933 zugeteilte Gemeinde Schweiburg, um sie 1974 erneut zurückzuerhalten. Die Großgemeinde Stedingen wurde 1948 in die Gemeinde Berne und Altenesch aufgeteilt, 1972 wurde Altenesch in Lemwerder umbenannt. Die Stadt Nordenham, die 1933 bereits Blexen erhalten hatte, gewann 1974 noch die Gemeinde Abbehausen und die erst 1948 wiederum verselbständigte Gemeinde Esenshamm (ohne Kleinensiel) dazu. Die 1933 gebildete Großgemeinde Rodenkirchen bestand aus den ehemaligen Gemeinden Rodenkirchen und Schwei; beide wurden 1948 getrennt und 1974 unter dem neuen Gemeindenamen Stadland zusammengefasst. Gleichzeitig wurde die Gemeinde Seefeld und die Bauerschaft Kleinensiel (aus der bisherigen Gemeinde Esenshamm) hinzugefügt. Seit 1974 besteht der Landkreis Wesermarsch also aus den Gemeinden Butjadingen, Stadland, Jade, Ovelgönne, Berne und Lemwerder und den Städten Nordenham, Brake und Elsfleth.
Der hier vorliegende Bestand umfasst vor allem Schriftgut seit 1945, doch ist als Ergänzungsüberlieferung unbedingt der Best.

231-4 (Landratsamt Wesermarsch) heranzuziehen. Die größeren Städte Nordenham und Brake führen eigene, nicht hauptamtlich besetzte Archive. In Nordenham betreut der Rüstringer Heimatbund ein für die Region wichtiges Heimatarchiv.

Enthält 

Inhalt:
Bundesangelegenheiten, Bundestagswahlen 1953-1972 (29); Landesangelegenheiten, Landtagswahlen 1933-1985 (158); Geschäftsführung, Organisation und Unterbringung 1933-1966 (2); Kreiswappen, Kreisflagge, Dienstsiegel (nicht belegt); Angelegenheiten der Landräte und Oberkreisdirektoren 1945-1970 (3); Personalsachen 1933-1980 (30); Verwaltungs- und Lageberichte 1939-1959 (3); Veränderung des Kreisgebiets 1945-1992 (6); Finanz- und Haushaltswesen 1946-1988 (60); Statistiken 1932-1985 (17); Mitgliedschaft des Landkreises in überregionalen Vereinigungen 1933-1964 (3); Genehmigungsverfahren für Vereine 1942-1959 (2); Kommunalverwaltung allgemein 1924-1968 (12); Kommunale Personalsachen 1945-1955 (1); Stadt Nordenham 1932-2014 (21); Stadt Brake 1924-2014 (33); Stadt Elsfleth 1927-2014 (17); Gemeinde Butjadingen 1929-2014 (12); Gemeinde Abbehausen 1932-1965 (6); Gemeinde Dedesdorf 1891-1967 (7); Gemeinde Rodenkirchen bzw. Stadland 1912-2014 (24); Gemeinde Jade 1933-2014 (13); Gemeinde Ovelgönne 1932-2014 (28); Gemeinde Moorriem 1932-1973 (6); Gemeinde Stedingen (Altenesch, Berne, Lemwerder) 1933-2014 (51); Gemeinde Langwarden 1948-1965 (6); Gemeinde Stollhamm 1948-1966 (6); Gemeinde Esenshamm 1948-1965 (4); Gemeinde Seefeld 1948-1967 (6); Gemeinde Schwei 1948-1967 (5); Gemeinde Schweiburg 1948-1967 (6); Gemeinde Oldenbrok 1948-1966 (5); Gemeinde- und Kreistagswahlen 1952-1973 (263); Polizeisachen 1859-1989 (29); Feuerpolizei, technische Hilfe, Baupolizei 1885-1965 (5); Gesundheitswesen, Krankenanstalten, Pflegeheime, Apotheken, Lebensmittelüberwachung 1902-1972 (8); Veterinärwesen 1872-1971 (7); Deich- und Wasserbausachen 1937-1963 (11);

Siele, Be- und Entwässerung 1939-1973 (4); Wasserverbände 1934-1964 (9); Handel- und Gewerbe, Konzessionen 1896-1984 (102); Energieversorgung 1948-1978 (1); Banken und Sparkassen 1938-1983 (3); Wirtschaftsförderung, Industrieansiedlung 1952-1965 (1); Straßen- und Verkehrswesen, allgemein 1935-1981 (15); Straßenbau- und Straßenunterhaltung 1935-1969 (8); Gemeindestraßen 1912-1984 (26); Eisenbahn- und Nahverkehrswesen 1936-1980 (51); Güterverkehr 1931-1974 (5); Hafen- und Schifffahrtswesen, Fähren 1922-1975 (9); Luftfahrtwesen 1927-1958 (2); Domänen 1914-1963 (1); Moor- und Siedlungssachen 1934-1974 (9); Landwirtschaft, Subventionierung, Umschuldung, Flurbereinigung 1906-1965 (26); Viehzucht 1905-1965 (6); Obstanbau und Kleingartenwesen 1919-1966 (7); Jagd- und Forstwesen 1935-1987 (6); Jugendpflege, Fürsorgeerziehung, Arbeitsbeschaffung 1904-1999 (101); Wiedergutmachungen 1945-1951 (4); Schulwesen allgemein 1931-1965 (6); Grund- und Hauptschulen 1933-1968 (45); weiterführende Schulen 1933-1965 (4); Berufsschulen 1935-1964 (3); Landwirtschaftliche Schulen 1912-1967 (4); Schulgebäude und Grundstücke 1937-1965 (5); jüdischer Kultus und andere Religionen 1940-1961 (2); Kultur- und Heimatpflege 1934-1981 (8); Zweiter Weltkrieg, Entschädigungen und Wiedergutmachungen 1940-1988 (26); Kriegsgefangenenentschädigung 1934-1969 (55); Flüchtlingssachen 1948-1998 (28); Militärsachen, alliierte Besetzung, Bundeswehr 1947-1965 (1); Katastrophen und Sturmfluten 1933-1971 (177); Umweltschutz 1912-1987 (8); Schifffahrtswesen, See- und Küstenfischer, Lotsen 1871-1966 (9).

Literatur 

Literatur:
Stefan Hartmann, Großherzogtum Oldenburg, in: Grundriß der Deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Reihe B, hrsg. von Thomas Klein, Bd. 17: Hansestädte und Oldenburg, Teil IV (Marburg 1978), S. 136 ff., 159 ff., 163 ff.,175, 185 f.,194 ff., 201 f.; Hans Raykowski, Historisches Gemeindeverzeichnis für das Oldenburger Land 1814-1980, Göttingen 1981, überarbeitete Neufassung Oldenburg 1994; Theilen/Carstens, Die Oldenburgische Verwaltungsreform vom Jahre 1933, Oldenburg 1934; Gerhard Kohnen, Die Entwicklung des Gemeindeverfassungsrechts in Oldenburg seit dem Ausgang des 18. Jahrhunderts, Diss. Köln 1960; Rudolf Bernhardt, 50 Jahre Landkreis Wesermarsch 1933-1983. Eine zeitkritische Betrachtung, Oldenburg 1986; Albrecht Eckhardt (Hg.), Oldenburgisches Ortslexikon, Bd. 2, Oldenburg 2011, S. 1094 ff. (mit weiterer Literatur).

Findmittel 

Verwandte Bestände:
Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best. 230-5 (Verwaltungsamt Butjadingen); Best. 230- 6 (Verwaltungsamt Brake); Best. 230-7 (Verwaltungsamt Elsfleth); Best. 231-4 (Landratsamt Brake); Rep 400 (Verwaltungsbezirk Oldenburg); Rep 410 (Bezirksregierung Weser-Ems); Rep 950 BRA (Amtsgericht Brake); Rep 950 NOR (Amtsgericht Nordenham); Dep 25 ELS (Stadt Elsfleth).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Wesermarsch

Zeit von 

1974

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

76

Ebenen_ID 

120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt/Kreis Wesermarsch

Zeit von 

1933

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

528512

Ebenen_ID 

20