NLA OL Rep 650 OL

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Straßenbauamt Oldenburg

Laufzeit

1895-2000

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Das Straßenbauamt Oldenburg entstand 2000 durch Zusammenlegung der Straßenbauämter Oldenburg-Ost und Oldenburg-West, die seit 1935 für Straßenbau und -unterhaltung zuständig waren.

Geschichte des Bestandsbildners

Obere Straßenbaubehörde war in Nachfolge des oldenburgischen Staatsministeriums zunächst - auch im Unterschied zum Verwaltungsbezirk Braunschweig - der Verwaltungspräsident in Oldenburg, bevor das Landesverwaltungsamt in Hannover 1960 beim Straßenbau zentrale Zuständigkeit für das Land erhielt, die später dem Niedersächsischen Landesamt für Straßenbau übertragen bzw. wieder regionalisiert wurde. Die zunächst in Straßenbau- und Straßenneubauämter aufgeteilten regionalen Behörden wurden zu Straßenbauämtern zusammengefasst. Mit Wirkung vom 1.1.2005 wurde das Straßenbauamt Oldenburg im Zuge der Verwaltungsmodernisierung in Niedersachsen mit den anderen 12 Straßenbauämtern und dem Niedersächsischen Landesamt für Straßenbau zu der neu entstandenen "Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr" (NLStBV) zusammengelegt. Die Aufgaben des bisherigen Straßenbauamts Oldenburg und Teile der Aufgaben des ehemaligen Verkehrsdezernats der aufgelösten Bezirksregierung Weser-Ems werden vom Geschäftsbereich Oldenburg der NLStBV wahrgenommen. Die Zuständigkeit des Geschäftsbereichs Oldenburg auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen erstreckt sich auf die Landkreise Ammerland, Oldenburg, Wesermarsch und die kreisfreien Städte Delmenhorst und Oldenburg. Zuständig ist das Amt auch für die Autobahn in der nördlichen Region Weser-Ems (A 1, A 28, A 29, A 31, A 293).

Enthält

Allgemeine Verwaltung 1895-2000 (4); Personalakten 1937-1997 (9); Straßenbau/Straßenkontrolle (u.a. Streckenbücher, Bermen und Höhlen mit Skizzen) 1915-1944 (23); Bau von Tunnels und Brücken (Bau des Emstunnels) 1983-1993 (28); Küstenautobahn A 22 von Westerstede (Anschluss A 28) bis Drochtersen (A 20; Elbquerung) 2007-2009 (4).

Literatur

Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Niedersachsen e.V (Hg.), Festschrift 50 Jahre Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Niedersachsen e.V, Hannover 2010;
Peter Walther, Straßenbau in Niedersachsen 1945-2000. Ergebnisse, Ereignisse, Erlebnisse, Köln 2011.

Findmittel

EDV-Datenbank

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Rep 400 (Verwaltungsbezirk Oldenburg); Rep 410 (Bezirksregierung Weser-Ems).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M.

2,2 lfd. m; 69 Verzeichnungseinheiten (Stand Juni 2018)

Georeferenzierung

Bezeichnung

Kreis Ammerland

Zeit von

1980

Zeit bis

2000

Objekt_ID

61

Ebenen_ID

120

Georeferenzierung

Bezeichnung

Kreis Ammerland

Zeit von

1972

Zeit bis

1977

Objekt_ID

34

Ebenen_ID

320

Georeferenzierung

Bezeichnung

Kreis Ammerland

Zeit von

1977

Zeit bis

1980

Objekt_ID

5

Ebenen_ID

620

Georeferenzierung

Bezeichnung

Kreis Oldenburg

Zeit von

1977

Zeit bis

2000

Objekt_ID

47

Ebenen_ID

120

Georeferenzierung

Bezeichnung

Kreis Oldenburg

Zeit von

1974

Zeit bis

1977

Objekt_ID

34

Ebenen_ID

720

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt/ Kreis Ammerland

Zeit von

1933

Zeit bis

1972

Objekt_ID

3232048

Ebenen_ID

20

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt/Kreis Oldenburg

Zeit von

1933

Zeit bis

1974

Objekt_ID

528576

Ebenen_ID

20

Georeferenzierung

Bezeichnung

Leer (Ostfriesland) [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

13384

Ebenen_ID

1