NLA OL Rep 950 VEC

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Vechta

Laufzeit

1812-2009

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Das kurz nach 1877 eingerichtete Amtsgericht Vechta war zuständig für den Amtsbezirk bzw. den Landkreis Vechta, 1972 vergrößerte sich der Sprengel durch die Auflösung des Amtsgerichtes in Damme.

Bestandsgeschichte

Rep 950 VEC Amtsgericht Vechta
Laufzeit: 1812-2009
Umfang: 38,4 lfd. m; 2036 Verzeichnungseinheiten (Stand Januar 2015)
Erschließung: Archivdatenbank
Lagerungsbestand: auch Best. 144-9

Das Amtsgericht Vechta betreute bei seiner Gründung 1858 mehr als 13.000 Einwohner. 1871 übernahm es den Nordteil des aufgelösten Amtsgerichts Lohne und wuchs auf über 21.000 Einwohner und mit über 500 qkm zum nach der Fläche zweitgrößten Bezirk des Herzogtums. Zwischen 1902 und 1912 entsprach der Sprengel durch die Auflösung des Amtsgerichts Damme den Kreisgrenzen, doch war der Widerstand im Bereich des 1879 aufgelösten Amtes Damme zu groß, so dass der Landtag die Zusammenlegung rückgängig machen musste. 1933 war das Amtsgericht Vechta für die fast 35.000 Einwohner der Städte Vechta und Lohne und der Landgemeinden Lohne, Dinklage, Bakum, Visbek und Goldenstedt zuständig.
1972 vergrößerte sich der Sprengel nochmals durch die abermalige Auflösung des Amtsgerichts Damme. Das Amtsgericht betreut heute über 136.000 Menschen in den Gemeinden Bakum, Damme, Dinklage, Goldenstedt, Holdorf, Lohne, Neuenkirchen, Steinfeld, Vechta und Visbek.

Inhalt:
Justizverwaltung 1818-1991 (52); Zivilprozesse und Privatklagen 1823-2009 (187); Beurkundungen 1866-1966 (170); Konkurse/Zwangsversteigerungen1847-2004 (102); Ordnungswidrigkeiten 1901-1912 (3); Strafsachen 1906-1984 (108); Registersachen 1864-2000 (223); Todeserklärungen 1854-2000 (643); Kirchenaustritte 1921-1974 (8); Erb- und Nachlasssachen 1887-1961 (36); Adoptionen, Vormundschaften, Pflegschaften, Beistandschaften, Schutzaufsichten, Entmündigungen, Fürsorgeerziehung und Erziehungsbeistandschaften 1812-2005 (168); Geldwertfestsetzungen, Umstellungen von Schulden 1959 (1); Gewährung richerlicher Vertragshilfen 1949-1973 (6); Regelung der Rechtsverhältnisse wegen Wohnung und Hausrat 1948-1961 (17); Familiensachen, Ehescheidungen 1950-1984 (9); Landwirtschaftssachen (auch Erbhofsachen) 1933-1995 (182); Gefängniswesen 1942-1986 (100); Extraktenbücher (Grundbuchamt) 1876-1956 (21).

.
Literatur:
Bernhard Schrick/Agnes Holling-Schrick, Gerichte im und für den Landkreis Vechta, in: Wilhelm Hanisch (u.a.), Beiträge zur Geschichte der Stadt Vechta Bd. 6, Vechta 1991, S. 365-384; Michael Hirschfeld, Das Amtsgericht Vechta, in: Jörgen Welp (Red.), "Die Gerichtsbarkeit wird ausgeübt durch Amtsgerichte, ...". 150 Jahre Amtsgerichte im Oldenburger Land, Oldenburg 2008, S. 231-241.

Verwandte Bestände:
Best. 110 (Behörden des Niederstifts Münster); Best. 111-2 (Münsterisches Amt Cloppenburg); Best. 76-24 (Amt Vechta); Best. 77 (Justizkanzlei); Best. 78 (Landgerichte); Best. 79 (Appellationsgerichte); Best. 82 (Französische Verwaltungsbehörden und Gerichte); Best. 133 (Oldenburgisches Justizministerium); Rep 940 (Oberlandesgericht Oldemnburg); Rep 941 (Landgericht Oldenburg); Rep 947 VEC (Strafanstalt Vechta); Dep 25 VEC (Stadt Vechta).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Vechta

Zeit von

1879

Zeit bis

1902

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

7950

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Vechta

Zeit von

1902

Zeit bis

1913

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

8050

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Vechta

Zeit von

1913

Zeit bis

1971

Objekt_ID

2

Ebenen_ID

8150

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Vechta

Zeit von

1972

Zeit bis

1974

Objekt_ID

9

Ebenen_ID

650

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Vechta

Zeit von

1974

Zeit bis

2010

Objekt_ID

31

Ebenen_ID

2450