NLA HA V.V.P. 37

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Handakten Prof. Dr. Siegfried Heinke

Laufzeit 

1954-1979

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Biografie

Prof. Dr. Siegfried Heinke wurde am 21. Oktober 1910 in Sachsenburg/Sachsen als Siegfried Abramczyk geboren, er verstarb am 1. Juni 2005 in Hannover. Sein beruflicher Werdegang umfasste Stationen als Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker (SPD).

In Berlin studierte Siegfried Heinke Rechts-, Staats- und Wirtschaftswissenschaften, wo er auch seinen Dr. jur. erwarb. Bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges arbeitete er als Wirtschaftsjurist in Firmen des Import- und Exporthandels.

Von 1939 bis 1945 war er Soldat. Nach dem Zweiten Krieg begann er als Kreis- und Stadtkämmerer u. a. in Flensburg, Pinneberg, Remscheid und zuletzt in Hannover. Im Jahre 1963 wurde er vom damaligen Niedersächsischen Ministerpräsidenten Georg Diederichs als Staatssekretär in das Niedersächsische Finanzministerium berufen. Sieben Jahre später wurde er zum Niedersächsischen Finanzminister ernannt und blieb es bis 1975.

Siegfried Heinke war Honorarprofessor der Technischen Universität Hannover und Mitglied verschiedener Aufsichts- und Verwaltungsräte, u.a. bei VIAG, VW-AG, Messe-AG und der Norddeutschen Landesbank.

Als engagierter Christ war Siegfried Heinke Mitglied verschiedener kirchlicher Gremien, u.a. Synode der evangelischen Landeskirche Hannovers, Synode der Konföderation niedersächsischer Kirchen, Stadtkirchenvorstand Hannover und Vorsitzender des Sprengelgliederungsausschusses der hannoverschen Landessynode.

Stand: Oktober 1999

Bestandsgeschichte 

Die Handakten im Umfang von ca. fünf Fach wurden am 30. April 1981 dem Hauptstaatsarchiv Hannover überreicht und als Akzession 127/81 in den Bestand V.V.P. 37 eingeordnet. Inhaltlich handelt es sich überwiegend um Manuskripte für Vorträge und Veröffentlichungen.

Durch eine kleinere Ablieferung (ca. 1,0 lfd. Archivmeter) des Sohnes Claus-Ulrich Heinke ist der Nachlass im Janaur 2018 ergänzt worden.

Stand: Januar 2018

Enthält 

Vorträge, Manuskripte und Veröffentlichungen, Unterlagen zu Aufsichtsratstätigkeiten

Findmittel 

EDV-Findbuch 2018

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

2,8

Referent 

Johann Krizsanits (1999)

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Niedersachsen

Zeit von 

1946

Zeit bis 

1993

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

200