NLA AU Rep. 227/20

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Kegelverein Fidelio

Laufzeit 

1897-2010

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Unterlagen des Traditionsvereins Kegelclub "Fidelio", der 1897 von der Wittmunder Kaufmannschaft gegründet worden war, und sich 2010 wegen Überalterung aufgelöst hat.

Bestandsgeschichte 

VORWORT:

1. Verein:
Der Kegelclub "Fidelio" wurde 1897 von der Wittmunder Kaufmannschaft gegründet. Neben der sportlichen Betätigung legten die Mitglieder auch immer Wert auf die Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft. Regelmäßige Zusammenkünfte und Ausflüge waren an der Tagesordnung. Das Vereinslokal befand sind im Gasthof Brauer am Markt. Dort fanden jeden Donnerstag die Kegelabende statt.

In den Statuten des Clubs ist vom Vorstand und der Generalversammlung die Rede. Der Präses (= Vorstand) fungierte als Schriftführer und konnte jederzeit Generalversammlungen einberufen. Stellvertrender Präses war der Kassierer, der über die Kasse Rechenschaft ablegen musste. In der Generalversammlung erfolgte die Wiederwahl des Vorstandes. Auch wurden Strafgelder für das Zuspätkommen gezahlt. Die Satzung wurde in den folgenden Jahren mehrmals erneuert und ergänzt. Eine Kegelordnung kam in der Satzung gesondert vor.

Im Ersten und Zweiten Weltkrieg pausierte der Kegelclub. Aus diesen Jahren sind auch keine Aufzeichnungen vorhanden. Als Spardose wurde 1927 der "Holzschuh" eingeführt, der seit dieser Zeit ununterbrochen vom Kassierer Paul Heinen verwahrt wurde. Die Kegelkönigsnadel wurde für 82 gekegelte Holz bei 10 Wurf verliehen. Diese Nadel musste in jedem Jahr mit dem gleichen Ergebnis neu erkegelt werden. Auch wurden Boßelpartien mit anschließendem Grünkohl- bzw. Snirtjebraten durchgeführt.

Wegen des Älterwerdens der Mitglieder und wegen Mangels an jungen Leuten wurde der Verein 2010 aufgelöst. Das Durchschnittsalter der Mitglieder betrug im Jubilläumsjahr 62,9 Jahre und konnte auch bis zur Auflösung nicht herabgesetzt werden. Die Begrüßungsformel "Gut Holz" ist seitdem beim Kegelclub "Fidelio" verstummt und bleibt anderen Vereinen vorbehalten.

Literatur:
Festschrift: 100 Jahre Kegelclub "Fidelio".1897-1997 [hrsg. vom Kegelverein "Fidelio" Wittmund]

2.

Bestand
Im Jahr 2010 übergab Herr Hans Dieter Onken aus Wittmund Unterlagen aus der Nachlassenschaft des Kegelclubs "Fidelio" an das Staatsarchiv zur Aufbewahrung und Archivierung. Der Holzschuh mit einer Fahne, einem Wandteller, 2 Tafeln und einem Tisch-Wimpel mit Glocke sind vom Staatsarchiv Aurich nur vorläufig übernommen worden, da diese Sachgegenstände in einem Museum besser aufgehoben wären.

Die Unterlagen wurden von Herrn Steinbömer in AIDA verzeichnet und magazinfertig bearbeitet.

Aurich, Oktober 2011
Freerk-Ludwig

Steinbömer

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet