NLA HA Nds. 525

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Zentrale für amtliches Materialprüfwesen in Niedersachsen (ZAMP)

Laufzeit 

1934-1997

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Anfänge der Materialprüfungsanstalten weisen in das Jahr 1945 zurück, als der Oberpräsident der Provinz Hannover und danach das Niedersächsische Wirtschaftsministerium sich an einzelne Institutsleiter der Technischen Hochschule (TH) Hannover wandten und sie zur Mitwirkung an der Errichtung eines staatlichen Materialprüfungsamtes aufforderten. 1949 wurde dann mit Gründungserlass vom 08. März 1949 das Niedersächsische Materialprüfungsamt gegründet (Amtsblatt für Niedersachsen. Jg. 4, Nr. 7 vom 1. April 1949, S. 90), aus dem 5 amtliche Materialprüfungsanstalten (MPA) hervorgingen. Im Einzelnen handelte es sich dabei um das Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz an der Technischen Universität (TU) Braunschweig, das Institut für Nichtmetallische Werkstoffe an der TU Clausthal sowie das Institut für Baustoffe, das Institut für Werkstoffkunde und das Institut für Umformtechnik und -maschinen, die alle der TH Hannover angeschlossen waren. 1962 wurde das Niedersächsische Materialprüfungsamt aufgelöst und durch die Zentrale für amtliches Materialprüfwesen in Niedersachsen (ZAMP) ersetzt (Nds. MBl. 1962/Nr. 39, S. 859-860). Die einzelnen Prüfungsanstalten blieben jedoch als solche bestehen. Zum 1. Januar 1999 wurde die ZAMP aufgelöst (Nds. MBl. Nr. 12/1998, S. 480-481). Die Prüfungsanstalten werden seitdem als Landesbetriebe weitergeführt. In Hannover übernahm die Universität Hannover die Personalaktenführung in Amtshilfe gegen Zahlung.

Zum 1. Januar 2004 erfolgte die Fusion der beiden in Hannover ansässigen MPA für Werkstoffe des Maschinenwesens und Kunststoffe und die MPA für Werkzeuge, Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik Hannover zur MPA für Werkstoffe und Produktionstechnik Hannover, die seit dem 1. Mai 2004 ihren Sitz in Garbsen hat (Nds. MBl. Nr. 7/2003, S. 162). So bestehen seitdem nur noch 3 Materialprüfungsanstalten im Land Niedersachen, die MPA für Bauwesen in Hannover (vgl. http://www.mpa-bau.de), die eine Betriebsstelle in Clausthal unterhält, die MPA für Werkstoffe und Produktionstechnik in Garbsen (vgl. http://www.mpa-hannover.de) sowie die MPA für Bauwesen in Braunschweig (vgl. http://www.mpa.tu-bs.de). Sie kooperieren mit den Hochschulen und gehören als nachgeordnete Geschäftsbereiche (Landesbetriebe) zum Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (vgl. http://www.mw.niedersachen.de/master/C345685_N1094950_L20_D0_I712.html).

Stand: Januar 2008

Bestandsgeschichte 

Der kleine Bestand enthält bislang lediglich einige Personalakten der ZAMP, die in Amtshilfe von der Universität Hannover verwaltet werden und von dort aus an das Hauptstaatsarchiv abgegeben wurden.

Stand: Januar 2008

Enthält 

Personalakten

Literatur 

Matting, Alexander: Zehn Jahre Niedersächsisches Materialprüfamt, Goslar 1959 (Bau, Steine, Erden, 4).

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

NLA WO, 49 Nds (Materialprüfanstalt für das Bauwesen Braunschweig)

NLA WO, 1049 Nds (Materialprüfanstalt für nichtmetallische Werkstoffe Clausthal-Zellerfeld)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

0,6

Bearbeiter 

Dr. Claudia Kauertz (2008)

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Braunschweig, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Clausthal-Zellerfeld, Bergstadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

939

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Clausthal [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

938

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadt Braunschweig

Zeit von 

1974

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

17

Ebenen_ID 

120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Hannover, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

2369

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadt Hannover

Zeit von 

1974

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

23

Ebenen_ID 

120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadtkreis Braunschweig

Zeit von 

1941

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

10

Ebenen_ID 

1020

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadtkreis Hannover

Zeit von 

1928

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

3232027

Ebenen_ID 

20