NLA HA Hann. 146B

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Tierärztliche Hochschule Hannover

Laufzeit

1778-1930

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Personalakten
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 1,2 lfdm

Der Bestand kann wegen Pilzbefall nur eingeschränkt eingesehen werden.

Bestandsgeschichte

I. Behördengeschichte

Die heutige Tierärztliche Hochschule Hannover wurde durch königliches Reskript vom 18. Juli 1778 als Roßarznei-, später Tierarzneischule gegründet. Sie unterstand der Aufsicht und Direktion des Oberhofmarschallamtes. Ihr erster Direktor war Johann Adam Kersting aus Kassel (1778-1784). 1845 ging sie vom Oberhofmarschallamt in das Ressort des Ministeriums des Innern über und wurde damit zu einer staatlichen Anstalt. Ihre unmittelbar vorgesetzte Behörde war seit 1846 die Landdrostei Hannover. Nach der Annektion des Königreichs Hannover 1866 wanderte die Zuständigkeit für die Tierarzneischule Hannover nach Berlin, zunächst an das preußische Ministerium der geistliche, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten, dann aufgrund das Allerhöchsten Erlasses vom 27. April 1872 (vgl. PrGS S. 594) zusammen mit der gesamten Verwaltung des Veterinärwesens an das Ministerium für die landwirtschaftlichen Angelegenheiten. 1887 erhielt die Tierarzneischule die Bezeichnung Tierärztliche Hochschule und rangierte als wissenschaftliche Hochschule - freilich bis 1913 noch ohne Rektoratsverfassung - unmittelbar unter dem Landwirtschaftsministerium.


II. Literatur
Die Tierärztliche Hochschule in Hannover 1778-1953, Hannover 1953


III. Bestandsgeschichte

Der zur Zeit vorhandene Bestand umfasst lediglich Personalakten. Einige Akten rühren von der Landdrostei Hannover her, vermutlich eine Abgabe der Behörde an die Tierärztliche Hochschule nach 1887. Sie gehörten an sich in den Bestand der Landdrostei Hannover (Hann. 80 Hannover), wurden aber in dem Verband belassen, in dem sie ins Staatsarchiv Hannover gelangt sind. Als sachlich einschlägig ist der Bestand der Landdrostei Hannover in jedem Fall heranzuziehen.

Das maschinenschriftliche Findbuch wurde 1965 von Dr. med. vet. Ernst Heinrich Lochmann, Leiter des Archivs der Tierärztlichen Hochschule, angelegt.

Es wurde 1970 durch Frau Palow mit geringfügigen Änderungen abgeschrieben.


IV. Hinweis

Im Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem befinden sich im Bestand des Ministeriums für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung (Rep. 76) Akten über die Tierärztliche Hochschule Hannover aus der Zeit 1882 bis 1945 mit folgenden Inhalten: Einrichtung der Hochschule, Bedienstete, Haushalt, Bauangelegenheiten, Physiologisches Institut, Satzungen.
Vgl. zehn Akten aus der Frühzeit der Schule im Bestand Oberhofmarstalldepartement (Dep. 103 XXVI Nr. 1665-1674).

Hannover, 1970
gez. Dr. Chr. Gieschen



Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im Oktober

2005

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Hannover, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

2369

Ebenen_ID

1

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadt Hannover

Zeit von

1859

Zeit bis

1885

Objekt_ID

3

Ebenen_ID

6320

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadt Hannover

Zeit von

1824

Zeit bis

1859

Objekt_ID

2

Ebenen_ID

6420

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadt Hannover (einschließlich Vorstädten und Linden)

Zeit von

1815

Zeit bis

1824

Objekt_ID

3

Ebenen_ID

7420

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadtkreis Hannover

Zeit von

1928

Zeit bis

1974

Objekt_ID

3232027

Ebenen_ID

20

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadtkreis Hannover

Zeit von

1885

Zeit bis

1907

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

2920

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadtkreis Hannover

Zeit von

1907

Zeit bis

1920

Objekt_ID

2

Ebenen_ID

5820

Georeferenzierung

Bezeichnung

Stadtkreis Hannover

Zeit von

1920

Zeit bis

1928

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

8520