NLA HA Hann. 182 Andreasberg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Oberförsterei Andreasberg

Laufzeit 

1874-1956

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Nach Einführung der preußischen Verwaltungsorganisation im Jahre 1867 und Zugrundelegung eines mit Kabinettsordre vom 31.10.1868 genehmigten Normalplans traten an die Stelle der bisherigen Forstinspektionen die aus den Forstrevieren gebildeten Oberförstereien (vgl. Hann. 122a Nr. 1559). Aus den Forstrevieren Andreasberg und Sonnenberg der Forstinspektion Lauterberg entstand die Oberförsterei (Sankt) Andreasberg, zunächst mit den Schutzbezirken Andreasberg I, II und III sowie Sonnenberg (vgl. Staatshandbuch für die Provinz Hannover, Jahrgänge 1867, 1870, 1874, 1880), die kurze Zeit später dann als Schutzbezirke Andreasberg, Rehberg, Sieberberg, Sonnenberg und Fischbach bezeichnet wurden (vgl. Staatshandbuch für die Provinz Hannover, Jahrgänge 1885/86, 1900, 1914).

1934 wurden die Oberförstereien in Forstämter umbenannt (vgl. Ministerialbl. d. Preuß. Landwirtschaftsministeriums u. d. Landesforstverw.1934, Nr. 35 S. 617 ff.); somit wurde aus der Oberförsterei das Forstamt St. Andreasberg. Dieses bestand im Jahr 1937 unverändert aus den Revierförstereien St. Andreasberg, Sieberberg, Rehberg, Fischbach und Sonnenberg (vgl. Deutsches Forsthandbuch 1937 S. 163).

Bestandsgeschichte 

In den vorliegenden Bestand Hann. 182 Andreasberg ist bislang nur folgende Ablieferung des staatlichen Forstamtes - vormals Oberförsterei - Sankt Andreasberg eingegangen:
- Acc. 60/65

Mit den Forstakten sind eine Reihe von Forstkarten abgegeben worden; diese sind in die Kartenabteilung überführt und dort unter den Signaturen 21 p/147 pg bis 21 p/182 pg, 21 p/184 pg, 21 p/183 pm, 21 p/185 pm und 21 p/186 pm verzeichnet worden.

Stand: Juli 2010

Enthält 

Hauptmerkbuch, Kontrollbuch, Betriebswerk, Flächenregister, Bestandsinventur, Kulturmerkbuch

Literatur 

Wolfgang Kaufmann: Vom Urwald zum Nationalpark Harz. Die Geschichte des Forstamtes Andreasberg (Sankt Andreasberger Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. (Hrsg.), Sankt Andreasberg 2007

Walter Kremser: Niedersächsische Forstgeschichte - eine integrierte Kulturgeschichte des nordwestdeutschen Forstwesens (Rotenburger Schriften Sonderband 32), Rotenburg (Wümme) 1990

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

0,3

Bearbeiter 

Christiane Drewes