StadtA GOE Kl. E. 330

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Kl. E. 330 - Nachlass Henry Hinsch

Life span 

1914-1987

Fonds data

History of creator 

Henry Hinsch war Kunstmaler und Bildhauer. Am 13. März 1909 wurde er in Nikolajew (Südrussland) als Sohn des Dipl. Volkwirtes Henry Hinsch (geb. 1863 in Hamburg, gest. 1910 in Halle) und seiner Ehefrau Johanna Hinsch, geb. Rehwald (geb. 1880 in Riga, 1958 für tot erklärt) geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Riga sowie von 1919 bis 1927 in Korntal bei Stuttgart. Im Jahr 1930 bestand er in Riga das Abitur.

Von 1933 bis 1935 absolvierte er einen freiwilligen Arbeitsdienst in Stettin. Anschließend besuchte er dort von 1935 bis 1937 in der Meisterschule des deutschen Handwerks (Werkkunstschule) die Klasse für Grafik und Malerei. Mittels eines Stipendiums konnte er von 1937 bis 1939 die Kunstakademie Berlin besuchen, wo er in der Klasse für Wandmalerei lernte. Nach seiner Ausbildung arbeitete er von 1937 bis 1940 in Stettin an Fresken, Sgraffiti und Glasmalereien an öffentlichen Gebäuden.

Von 1940 bis 1945 war er als deutscher Soldat zunächst als Tankwagenbeifaherer in Belgien, Holland und Frankreich und später als Kartenzeichner in Norwegen im Einsatz. Anschließend kam er als Flüchtling nach Göttingen.

Ab 1948 war Henry Hinsch in einem freien Arbeitsverhältnis als Dozent für künstlerisches Schaffen an der Volkshochschule (VHS) Göttingen beschäftigt. Im Jahr 1951 gründete er die Künstlervereinigung „Das Geviert“, in der er bis 1956 unter anderem mit seiner 2. Ehefrau Luise geb. Sonnemann, verw. Groth (geb. am 10.12.1923 in Göttingen, gest. am 1.10.1964 in Göttingen), auch nach deren Scheidung, zusammen tätig war. Anschließend leitete er bis 1968 zusammen mit Rudolf Petrikat die Galerie am Wochenende. Ab 1960 wendete sich Hinsch dem Surrealismus magisch-lyrischer Art zu und arbeitete viel an Eisenplastiken und Assemblagen. Er war im Jahr 1969 Mitgründer der noch heute bestehenden Künstlergruppe „Kreis 34“, die er gemeinsam mit Helmut Bönitz, Erika Meyer-Bothling und Rudolf Petrikat ins Leben rief und in der er jahrelang als 1. Vorsitzender tätig war. Außerdem war er Mitglied in der Gruppe Göttingen-Südhannover des Bundes Bildender Künstler (BBK).

Hinschs Werke wurden unter anderem in Paris, Bern, Darmstadt, Jugoslawien und natürlich auch in Göttingen ausgestellt.

Die Jahre bis zu seinem Tod verbrachte Henry Hinsch mit seiner Lebensgefährtin Elfriede Westphal, geb. Püttcher, gesch. Schulz (geb. am 30.11.1913 in Rastatt, gest. am 31.10.2000 in Göttingen).

Im März 1979 erhielt Henry Hinsch die Ehrenmedaille der Stadt Göttingen. Am 4. September desselben Jahres verstarb er in Bad Bergzabern.

Custodial history 

Henry Hinschs Nachlass wurde durch zwei Personen davor bewahrt auf dem Müll zu enden. Anschließend wurden die geretteten Materialien im Göttinger Trödelladen Zeitzeug (Inhaber: Martin Melchert) zusammengeführt und dort von dem Kunsthistoriker Thomas Appel und dem ehemaligen Geschäftsführer der VHS Göttingen, Günter Blümel, angekauft, die eine erste Sortierung der Materialien vornahmen. Am 27. März 2019 wurde der Nachlass ins Stadtarchiv Göttingen übernommen.

Die Ordnung des Nachlasses erfolgte im März und April 2019 durch die studentische Praktikantin Inga Freye, wobei die Vorsortierung zu großen Teilen übernommen werden konnte. Die darauf aufbauende Verzeichnung übernahm Lena Uffelmann, Mitarbeiterin des Stadtarchivs, im April und Mai 2019.

Der Nachlass umfasst 98 Verzeichnungseinheiten und erhielt folgende Gliederung:

1. Persönliches
2. Berufliche Tätigkeit, öffentliches Wirken
2.1. Korrespondenz
2.2. Zeitungsberichte
2.3. Fotos
3. Private Korrespondenz
4. Sammlungen des Nachlassers
5. Provenienzfremde Materialien
5.1. Elfriede Westphal, geb. Püttcher, gesch. Schulz
5.2. Sonstige

Folgende bei der Übernahme im Nachlass befindliche Druckschriften wurden in die Archivbibliothek übernommen:

Signatur Archivbibliothek: C 1221
Kurz, Carl Heinz: Australische Silhouetten : aus meinen Reiseskizzenbüchern / Carl Heinz Kurz. Zeichnungen Henry Hinsch. - München: Verlag Graphikum, 1975. - 25 S. : Ill. (Skizzenbücher ; 4)

Signatur Archivbibliothek: C 1222
Henry Hinsch : 25 Jahre im Rückblick ; Malerei, Plastik, Grafik, Bühnenbildentwürfe; [Städtisches Museum Göttingen, Ausstellung 24.3. - 21.4.1974] / [Text: Renate Miehe]. - Göttingen, 1974. – Faltblatt

Signatur Archivbibliothek: C 1223
Read, Herbert: Lynn Chadwick / Herbert Read. - 2. Auflage Amriswil (Schweiz): Bodensee-Verlag, 1960. - 23, 24 S. : Ill. (Künstler unserer Zeit ; 4)

Signatur Archivbibliothek: C 1224
3. Almanach der Galerie im Centre / Galerie im Centre, 34 Göttingen, Schillerstraße 4. - Göttingen: Verlag Udo Breger, 1969. - ca. 200 Bl. : Ill.; Nr. 52 von 200 Stück. - Enthält auch eine Dokumentation "Die Veranstaltungen der Galerie im Centre" (1962 - 1969)

Mehrfach vorhandene Exemplare wurden ausgesondert.

Von folgenden Druckschriften befand sich bereits jeweils ein Exemplar im Bestand der Archivbibliothek, daher wurden die Exemplare aus dem Nachlass als Dubletten ausgesondert:

Signatur Archivbibliothek: A 11
Kurz, Carl Heinz: Schriftsteller im südlichen Niedersachsen : Sammlung und Vorstellung / Carl Heinz Kurz. - 3., erw. Aufl. Herzberg: Zander, 1974. - 15 S.

Signatur Archivbibliothek: Z 1:1974
Leimbach, Margrit: Henry Hinsch : Maler, Grafiker, Bildhauer in Göttingen / [Margrit Leimbach]. - 1964. - In: Momente : Jugend- und Schülerzeitschrift ; 2(1964)3, S.[20]

Signatur Archivbibliothek: Z 2:1979
Hinsch, Henry: "Mein lieber Scholli" : Interview mit Henry Hinsch / [das Interview mit Henry Hinsch hat Barbara Schnabel für den HIERO ITZO geführt]. - 1979. - In: Hiero Itzo ; 4(1979)3, S.10-12

Signatur Archivbibliothek: Z 2:1979
Hinsch, Henry: Zum Tode von Henry Hinsch / Nachimpressionen Göttinger Künstler. - 1979. - In: Hiero Itzo ; 4(1979)10, S.10-11

Signatur Archivbibliothek: E 906
Barlissiade 66 / gezeigt von der Galerie im Centre, Göttingen, Rosdorfer Weg 42 in
Barlissen, Kreis Hann. Münden vom 12. Juni 1966 bis 12. August 1966. - [Göttingen], 1966. - [28 Bl. in Mappe]
Betrifft auch Henry Hinsch

Signatur Archivbibliothek: Z 1:1963
Vielfalt der formalen Möglichkeiten : zur Ausstellung des Bundes Bildender Künstler im Städtischen Museum / [betrifft auch Henry Hinsch]. - 1963. - In: 14 Tage Göttingen ; (1963)24, S.21+28

Signatur Archivbibliothek: Z 1:1974
Henry Hinsch zum 65. Geburtstag / Göttinger Künstler-Porträt. - 1974. - In: Göttingen im ... ; (1974)März, S.12-13

Signatur Archivbibliothek: Z 1:1972
Göttinger Galerie Apex / Erste Galerie in Göttingen. - 1972. - In: Göttingen im ... ; (1972)Januar, S.50

Signatur Archivbibliothek: III E 62
Göttinger Künstler in Kalisz : Gemälde, Grafiken, Plastiken, Objekte : eine Ausstellung im Rahmen der Göttinger Tage in Polen : Regional-Museum Kalisz 22.-26. November 1974 / hrsg. von der Stadt Göttingen. Katalogbearbeitung und Layout: Waldemar R. Röhrbein. - Göttingen, 1974. - 72 S. : Ill.
Betrifft auch Henry Hinsch

Signatur Archivbibliothek: C 525
Hinsch, Henry: Gedichte / Henry Hinsch. [Diese Gedichtsammlung erscheint zum 70. Geburtstag von Henry Hinsch am 13. März 1979, herausgegeben von seinen Freunden]. - Göttingen, 1979. - 24 S.

Signatur Archivbibliothek: III E 37 (Enthalten in)
Jahresausstellung 1964 : Städtisches Museum Göttingen, Ritterplan 7, vom 22.11.1964 - 17.1.1965 / Bund Bildender Künstler, Gruppe Göttingen-Südhannover. - Göttingen, 1964. - [18] S. : zahlr. Ill.
Betrifft auch Henry Hinsch

Signatur Archivbibliothek: III E 37 (Enthalten in)
Jahresausstellung 1968 : Städtisches Museum Göttingen, Ritterplan 7, vom 1.12.1968 - 5.1.1969 / Bund Bildender Künstler, Gruppe Göttingen-Südhannover. - Göttingen, 1968. - [16] S. : zahlr. Ill.
Betrifft auch Henry Hinsch

Signatur Archivbibliothek: III E 37 (Enthalten in)
Jahresausstellung 1966 : Städtisches Museum Göttingen, Ritterplan 7, vom 27.11.1966 - 15.1.1967 / Bund Bildender Künstler, Gruppe Göttingen-Südhannover. - Göttingen, 1966. - [31] S. : zahlr. Ill.
Betrifft auch Henry Hinsch

Signatur Archivbibliothek: III E 55 (Enthalten in)
Hinsch, Henry: Perspektivplan des Bundes Bildender Künstler für Nordwest-Deutschland Gruppe Göttingen-Südhannover und der Künstlervereinigung Kreis 34 / Henry Hinsch, Lucy Hillebrand. - Enthalten in: Kulturarbeit in Göttingen '72: Enwurf eines kulturpolitischen Perspektivplanes für die Stadt Göttingen / Kulturdezernent Konrad Schilling (Bearb.). - Göttingen, 1972. - S. 61-62

Signatur Archivbibliothek: E 544
Hiero Itzo-Kunstmarkt-Zeitschrift. - Göttingen, 1979. - 10 S. : Ill.

Signatur Archivbibliothek: Z 1
Göttingen im (...) : Informationszeitschrift für die Universitäts- und Kongreßstadt. - Göttingen
Früher u.d.T.: 14 Tage Göttingen. - Später u.d.T.: Aktuell in Göttingen
Bestand: 1971-1980.
[im Nachlass waren vorhanden: Dezember 1971 und April 1974]

Druckschriften, die keinen direkten inhaltlichen Bezug zu Göttingen oder Hinsch aufweisen, wurden in den Nachlass aufgenommen (Kl. E. 330, Nr. 98).

Further information (fonds)

Person in charge 

Lena Uffelmann