NLA HA Hann. 72 Gifhorn

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Amtsgericht Gifhorn

Laufzeit 

1509-1888

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Allgemeine Verwaltung, Amtshandlungsbücher, Gerichtsprotokolle, Zivilprozesse, Kommissionen, Ehestiftungen, Kontrakte, Vormundschaften, Testamente, Hypothekenakten, Hypothekenbücher, Lagerbücher, Obligationen, Depositenwesen, Ablösungen, Verkäufe, Handelsregister, Ediktalladungen, Noatre, Varia

Bestandsgeschichte 

Der Großteil der verzeichneten Akten des Amtsgerichts Gifhorn gelangte nach dem Zweiten Weltkrieg in zwei Ablieferungen (Acc. 93/59 und Acc. 10/62) in das Hauptstaatsarchiv nach Hannover.

Mehrfache Aktenbewegungen, die auf die Belegung des Behördensitzes, des Schlosses zu Gifhorn, durch Besatzungstruppen zurückzuführen sind, hatten die alte Registraturordnung vollkommen zerstört, so dass der Verzeichnung eine neue, sich an anderen Gerichtsbestände anlehnende Gliederung zugrunde gelegt wurde.

Das Amtsgericht Gifhorn gehört zu den größeren Amtsgerichten, entsprechend umfangreich ist der Bestand: ursprünglich 95 Fach. Davon wurde bei der Verzeichnung zunächst der weitaus größte Teil der Hypothekenakten (ursprünglich über 20 Fach), bei denen es sich ausschließlich um gleichförmige Einzelakten handelte, kassiert; aufbewahrt wurden lediglich einige Faszikel größeren Umfangs.

Bewusst niedrig ist dagegen die Kassationsquote bei den zahlreichen Zivilprozessakten, vornehmlich aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, gehalten, da die Überlieferung in diesem Bereich bei anderen Gerichtsbeständen dürftig ist. Hier wurde im wesentlichen nur die Mehrzahl der Alimentations- und Altenteilsklagen ausgesondert. Schließlich wurden ca. vier Fach über das Grenzjahr 1880 hinausreichender bzw. erst danach angelegter Akten zum Archivbestand Hann. 172 Gifhorn gelegt.

Stand: 1976

Findmittel 

An den vorliegenden Archivbestand Hann. 72 Gifhorn schließt die Überlieferung des Amtsgerichts Gifhorn nach der Reichsjustizreform 1879 (Hann. 172 Gifhorn) an. Bei der Abgrenzung zu diesem Archivbestand sind zeitliche Überschneidungen nicht zu vermeiden, so dass in entsprechenden Fällen auch die Findmittel zu diesem Archivbestand heranzuziehen sind.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

23,4

Bearbeiter 

Klaus J. Kattmann (1976)

Benutzung 

Archivgut kann im Niedersächsischen Landesarchiv Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amtsgericht Gifhorn

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1959

Objekt_ID 

3

Ebenen_ID 

1250