NLA HA BaCl Hann. 84f Osterwald

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Steinkohlebergwerke am Osterwald (BaCl)

Life span 

1650-1900 (1981)

Fonds data

History of creator 

Der Steinkohlebergbau im Osterwald reicht im heute niedersächsischen Raum am weitesten von allen Bergbaugebieten auf Steinkohle zurück.
Die Gewinnung lief in mehreren Revieren ab. Obwohl es sich bei der Lagerstätte aus heutiger Sicht um ein minderwertiges Vorkommen gehandelt hat, wurde bis Mitte des 20. Jahrhunderts Kohle gefördert.
Das Osterwälder Werk hatte ursprünglich bis 1926 planmäßig gefördert. Nach der Privatisierung des Werkes um 1900 ging es an die „Aktiengesellschaft für Glasindustrie vorm. Friedrich Siemens in Dresden“ über, die es bis 1926 betrieben hat. In der Zeit von 1945 bis 1953 wurde in Osterwald und in einigen Nachbarrevieren noch einmal Notbergbau auf Steinkohle betrieben. An den Steinkohlebergbau erinnert heute in Osterwald das Besucherbergwerk Hüttenstollen.

Custodial history 

Der Bestand dokumentiert die Betriebsabläufe über die Zeit von 1650 bis 1981, wobei letzteres Datum nicht mehr den eigentlichen Betriebszeitraum darstellt.
Der Bestand gliedert sich gleichartig zu der Überlieferung aus anderen niedersächsischen Bergbaubereichen in Personal-, Rechnungsangelegenheiten, Knappschaft und Betrieb der Bergwerke. Besonders interessant erscheinen die Unterlagen über die betrieblichen Bauten und maschinellen Anlagen sowie Nebenbetriebe wie Ziegeleien.

Includes 

Betriebsakten betr. Steinkohlebergbau am Osterwald, Nesselberg, Süntel und bei Mehle

Akten betr. die dortigen Handelswege und -beziehungen sowie Nebenbetriebe, ferner Rechnungsangelegenheiten und Personalakten

Finding aids 

EDV-Findbuch

See

Corresponding archival items 

BaCl Hann. 184 Preußisches Oberbergamt

Further information (fonds)

Size in m 

40,9

Person in charge 

Wolfgang Lampe, 2008

Access 

Der Bestand lagert in der Außenstelle Clausthal (Bergarchiv) des Niedersächsischen Landesarchivs. Das Archivgut kann nur dort (An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Standort LBEG) unter Berücksichtigung der entsprechendenen Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Flegessen [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

3856

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Nesselberg [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

3938

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Osterwald [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

4106

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Mehle [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

4275

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Süntel, Steinkohlenbergwerk [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

16622

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Klein Süntel [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

3866

Level_ID 

1