NLA HA BaCl Hann. 84e Messinghof

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Messinghof Kassel (BaCl)

Laufzeit 

1754-1870

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Der Messinghof zu Kassel verarbeitete das Richelsdorfer Kupfer zu Messing (Chronik des hessischen Bergbaus, von Karl Wigand. Kassel 1956) und belieferte damit wohl auch die Münze. Das Fabrikamt ist separat verwaltet worden.
Der Messinghof war unter Anderem für die Führung der Bergzehntkasse zuständig.

Bestandsgeschichte 

Die Laufzeit des Bestandes beginnt im Jahr 1754 und läuft bis 1870. Der Bestandsumfang beträgt 3,9 lfm. Die Gliederung umfasst vor allem Rechnungsbücher, die wiederum unterteilt sind in Rechnungen, Manuale, Journale, aber auch einige Personalia und Knappschaftsangelegenheiten sind inbegriffen. Die Materialien- und Produktenbuchführung war extra angelegt und ist unter einem anderen
Gliederungspunkt inclusive der Inventarien abgelegt worden. Einzelne Akten des Gipspochwerkes Neuenmühle sind im Bestand eingegliedert.

Enthält 

v.a. Rechnungsbücher, Materialien- und Produktenbuchführung

auch Akten des Gipspochwerkes Neuenmühle

Findmittel 

EDV-Findbuch

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

3,9

Bearbeiter 

Helga Brand, 2004

Benutzung 

Der Bestand lagert in der Außenstelle Clausthal (Bergarchiv) des Niedersächsischen Landesarchivs. Das Archivgut kann nur dort (An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Standort LBEG) unter Berücksichtigung der entsprechendenen Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet