LkAH E 38p

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Predigerwitwenkasse Ronnenberg

Life span 

1805-1921

Fonds data

Short description 

Die unten vorgestellte Predigerwitwenkasse gehört zu den Prediger- bzw. Schullehrerwitwenkassen, deren Schriftgut das Landeskirchliche Archiv Hannover in seinem Gesamtbestand E 38 verwahrt.
Die meisten dieser Witwenkassen wurden in der Mitte des 17. Jahrhunderts in verschiedenen Regionen oder Inspektionen der Landeskirche gegründet. Alle Geistlichen und Lehrer, die im Zuständigkeitsbereich der Kasse amtierten, waren zur Mitgliedschaft verpflichtet. Das benötigte Kapital für die jährliche Auszahlung von Witwen- und Waisengeldern an Hinterbliebene, wurde v. a. durch regelmäßige Beiträge der Mitglieder, aber auch durch die Vergabe von Krediten, Hypotheken u. ä., gebildet.
Ab den 40er Jahren der 20. Jahrhunderts begann die kontinuierliche Auflösung der örtlichen Witwen- und Waisenkassen. Das Vermögen ging an die Landeskirche, die nun die Witwen- und Waisenversorgung übernahm.

Contents 

In der Inspektion Ronnenberg bestand zum Wohle der hinterbliebenen Pfarrwitwen eine Predigerwitwenkasse, die Pensionen an diese auszahlte. Um das Vermögen der Kasse zu vergrößern, sind die Eintrittsgelder und Beiträge der Mitglieder auch angelegt worden.
Der Bestand besteht aus allgemeinen Schriftwechsel 1878-1918 sowie aus Rechnungen und Rechnungsbelegen, die den Zeitraum 1805-1921 abdecken.

Finding aids 

Findbuch, maschinenschriftlich

Further information (fonds)

Size in m 

0,2