LkAH E 38c

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Vereinigte Predigerwitwenkasse der Inspektion Groß Solschen

Life span 

1671-1921

Fonds data

Short description 

Die unten vorgestellte Predigerwitwenkasse gehört zu den Prediger- bzw. Schullehrerwitwenkassen, deren Schriftgut das Landeskirchliche Archiv Hannover in seinem Gesamtbestand E 38 verwahrt.
Die meisten dieser Witwenkassen wurden in der Mitte des 17. Jahrhunderts in verschiedenen Regionen oder Inspektionen der Landeskirche gegründet. Alle Geistlichen und Lehrer, die im Zuständigkeitsbereich der Kasse amtierten, waren zur Mitgliedschaft verpflichtet. Das benötigte Kapital für die jährliche Auszahlung von Witwen- und Waisengeldern an Hinterbliebene, wurde v. a. durch regelmäßige Beiträge der Mitglieder, aber auch durch die Vergabe von Krediten, Hypotheken u. ä., gebildet.
Ab den 40er Jahren der 20. Jahrhunderts begann die kontinuierliche Auflösung der örtlichen Witwen- und Waisenkassen. Das Vermögen ging an die Landeskirche, die nun die Witwen- und Waisenversorgung übernahm.

Contents 

Am 11. September 1883 fasste der Predigerwitwenkonvent Groß Solschen den Beschluss, die vorher nebeneinander bestehenden Witwenkassen der Inspektion – die 1672 gestiftete „alte“ und die am 15. November 1785 gegründete „neue“ Predigerwitwenkasse – zu einer Kasse, der „vereinigten“ Predigerwitwenkasse der Inspektion Groß Solschen, zu verbinden.
Da für die „alte“ Kasse nur Konventsbeschlüsse und keine eigentlichen Statuten vorlagen, nutzte die „vereinigte“ Witwenkasse die Statuten 1858 sowie die Gesetzesartikel 1874 der „neuen“ Kasse als Grundlage für ihre Statuten vom 8. Juli 1884. Diese nannten die Gewährung jährlicher Pensionen an die Hinterbliebenen verstorbener Mitglieder im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten als Kassenzweck. Das Recht und die Pflicht der Kasse beizutreten hatte jeder Pfarrgeistliche der Inspektion Groß Solschen.
Der Bestand umfasst Schriftgut der Witwenkasse und ihrer Vorläuferkassen bis 1921. Neben Rundschreiben und Akten, die Statut und Finanzverwaltung betreffen, besteht er v. a. aus Rechnungen und Rechnungssachen. Das Material vermittelt einen guten Einblick in die Angelegenheiten der Pfarrwitwenkassen der Inspektion Groß Solschen.

Finding aids 

Findbuch, maschinenschriftlich

See

Corresponding archival items 

D 21 (Ephoralarchiv Groß Solschen)

Further information (fonds)

Size in m 

1,5