ARH Amt NRÜ

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Amt Neustadt a. Rbge.

Life span 

1661 - 1903

Fonds data

History of creator 

Neustadt a. Rbge. wird erstmals in einer Urkunde des Grafen Bernhard von Wölpe für das Kloster Mariensee aus dem Jahre 1214 erwähnt. Der Graf war es wohl auch, der am Übergang der Fernstraße von Hannover nach Bremen über den Leine-Fluss auf einem glazialen Hügel eine Burg errichtete. Nach dem Aussterben der Grafen von Wölpe im Jahre 1302 und dem Erwerb der Grafschaft durch die Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg blieb Neustadt landesherrliche Residenz. Seit 1495 war Neustadt Mitte der neu begründeten Calenberger Linie des Herzogshauses. Herzog Erich II. baute die Burg ab 1572 zu einem modernen Schloss um und nannte es „Landestrost". Mit Erichs Tod im Jahr 1584 endete die Residenzfunktion. Der Regierungssitz des welfischen Teilherzogtums (Fürstentums) Calenberg wurde 1635 nach Hannover verlegt. Das Schloss „Landestrost" wurde nunmehr zur Verwaltungszentrale des calenbergischen Amts Neustadt .

Literature 

- Bestandsübersicht des Hauptstaatsarchivs, Band 3, siehe hier Hann. 74 Neustadt.

Finding aids 

Der Bestand ist vollständig per EDV erschlossen und online recherchierbar.

See

Corresponding archival items 

- NLA HA, Hann. 74 Neustadt (Amt Neustadt a. Rbge.)

Further information (fonds)

Size in m 

31

Person in charge 

- RKat
- Hö
- SPo

Access 

- Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG).
- Nutzungsordnung für das Archiv der Region Hannover.

Information / Notes

Additional information 

- Es ist zu zitieren: ARH, Amt NRÜ Nr. ...

Geotagging

Name 

Amt Neustadt am Rübenberge

Time from 

1815

Time to 

1852

Region_ID 

14

Level_ID 

6020