NLA HA Cal. Br. 19

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landschaftliche Registratur für das Fürstentum Calenberg

Laufzeit 

1494-1717

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Mischbestand von Akten aus den Kanzleien in Neustadt, Münden, Wolfenbüttel, Hildesheim und Hannover; v. a. Landtagsverhandlungen und Steuersachen
Findmittel: Archiv-Findbuch 1948; EDV-Findbuch in Bearbeitung
Umfang: 23,1 lfdm

Bestandsgeschichte 

Das vorliegende Repertorium, das die Akten der Landschaftlichen Registratur des Fürstentums Calenberg enthält, wurde an Hand des Bestandes von dem Angestellten Lathwesen von Ende November 1947 bis Anfang Februar 1948 unter Aufsicht des Unterzeichneten geschrieben. Es enthält überwiegend Akten des 17. Jahrhunderts, daneben aber auch, vor allem in Abschnitt VIII (Landtagsverhandlungen) Archivalien des 16. Jahrhunderts, während das 15. Jahrhundert nur mit einem Aktenstück (Nr. 1) vertreten ist. Endjahr ist 1705.

Bei der jetzigen Neuverzeichnung konnte die von Geheimrat Dr. Krusch durchgeführte Bearbeitung dieses Bestandes zugrunde gelegt werden. Sämtliche Aktentitel wurden so in das vorliegende Repertorium übernommen, wie sie von Krusch auf den Aktendeckeln angegeben waren. Dabei ist auch im Hinblick auf die Notwendigkeit, den Bestand so schnell wie möglich der Benutzung zugänglich zu machen, mit in Kauf genommen worden, daß Krusch im vorliegenden Falle den Herkunftsgrundsatz nicht durchgeführt, sondern den Bestand anscheinend so zusammengelassen hat, wie er von den Archivaren des 18. Jahrhunderts in der großen zweiten Abteilung des Calenbergischen Archivs gebildet worden war (vgl. hierzu Max Bär, Geschichte des Kgl. Staatsarchivs zu Hannover, 1900, S. 12). Deshalb hat er auch wohl darauf verzichtet, die Akten betr. das Amt Westerhof, die einzigen ein Amt betreffenden Akten in diesem Bestand, nach Cal. Br. 2 (Calenbergische Ämtersachen) zu bringen, wo sich bereits der größere Teil auf Westerhof bezüglichen Akten befindet. Es ist nunmehr durch einen entsprechenden Vermerk in beiden Repertorien auf die Zusammengehörigkeit beider Teile hingewiesen worden.

Hannover, den 1. März 1948
gez. Dr. Diestelkamp

Das vorliegende Findbuch ist eine in einigen Teilen verbesserte Abschrift des älteren Repertoriums. Es wurde von Frau Rupnow, Pattensen, geschrieben.

Pattensen,

den 29.9.1982
gez. Dr.

Gieschen

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein