KirchA ELM

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) Archiv

Besuchsadresse

Straße 

Georg-Haccius-Straße 9

Postleitzahl 

29320

Ort 

Südheide OT Hermannsburg

Wegbeschreibung 

Öffentliche Verkehrsmittel:
Die nächsten Bahnhöfe sind Celle (Intercity) sowie Unterlüß und Munster (Regionalexpress). Von Celle und Unterlüß aus gibt es Busverbindungen nach Hermannsburg.

Auto:
Von der A7 fährt man aus Richtung Hamburg von der Abfahrt Soltau Süd (45) über die B3 nach Bergen.
Aus Richtung Hannover kommend verlässt man die A7 in Mellendorf (52) und fährt über Fuhrberg und Winsen nach Bergen.
In der Ortsmitte Bergen weist ein Schild nach Hermannsburg.

Aus Richtung Hannover oder Braunschweig über Celle fahrend folgt man der B3 in Richtung Hamburg. In Groß Hehlen weist ein Schild rechts auf die Landstraße nach Hermannsburg.

Wer über die B4 anreist, biegt in Sprakensehl nach Unterlüß ab. Bei der Einfahrt in Unterlüß leitet ein Wegweiser nach links Richtung Hermannsburg.

Landkreis 

Landkreis Celle

Weitere Angaben (Archiv)

Telefon 

05052 8785

Telefax 

05052 69-222

E-Mail (Poststelle) 

archiv@elm-mission.net

Homepage 

ELM

Öffnungszeiten 

Ganztags:
Montag bis Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr, Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
(Kernzeiten; auf Absprache längere Benutzungszeiten möglich)

Leitung 

Diplom-Archivar (FH) Rainer Allmann

Benutzung 

Voranmeldung: Wird empfohlen
Bestellzeiten: Jederzeit möglich

Enthält 

Die Bestände gliedern sich grob in:
1.) Akten, die die Arbeit des Missionswerkes in Deutschland und die Mission im Allgemeinen betreffen
2.) Akten mit Bezug auf bzw. aus den Missionsgebieten/Partnerkirchen: Südliches Afrika; Äthiopien und frankophones Afrika (Zentralafrikanische Republik); Asien (Indien und GUS); Lateinamerika (Brasilien und Peru)

Allgemein Archivalien seit der Gründung der Missionsanstalt Hermannsburg 1849:
- ca. 500 laufende Meter Akten
- rund 10.000 historische Fotos
- Dienstbibliothek mit über 1.000 Bänden

Ausstattung 

Kopiergerät, PC mit Scanner, Reader-Printer
Laufende Verzeichnung über "Augias"
Mikrofiches vom älteren Indienbestand sowie vom Australien- und Neuseelandbestand.
Die Vorstandsprotokolle (Missionsausschuss, Geschäftsführender Ausschuss und Missionsvorstand), beginnend 1866, sind bis 2008 verfilmt, das Hermannsburger Missionsblatt (HMB) vom ersten Jahrgang 1854 bis 1998.

Zuständigkeit 

Missionsanstalt Hermannsburg (1849-1977) und das - 1977 aus der Fusion mit der Evang.-Luth. Mission (Leipziger Mission) zu Erlangen e. V. entstandene - Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM)