SonstA SCH

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kurt-Schwitters-Archiv der Stadtbibliothek Hannover

Besuchsadresse

Straße

Hildesheimer Str. 12

Postleitzahl

30169

Ort

Hannover

Wegbeschreibung

U-Bahn-Linien ab Hbf: 1, 2, 8 (Station: Aegidientorplatz)
Straßenbahnlinien ab Hbf: 10, 17 (Haltestelle: Aegidientorplatz)
Buslinien: 120, 131, 132 (Haltestelle: Aegidientorplatz)

Landkreis

Region Hannover

Weitere Angaben (Archiv)

Telefon

0511 168-40483; 0511 168-42169

Telefax

0511 168-46410

E-Mail (Poststelle)

Stadtbibliothek-Sammlungen@Hannover-Stadt.de

Homepage

Stadtbibliothek

Öffnungszeiten

Archivbenutzung nach Absprache innerhalb der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Hannover (außer Samstags)

Mo. - Fr.
11:00 - 19:00 Uhr
Sa.
11:00 - 16:00 Uhr

Leitung

Dipl.-Bibl. Detlef Kasten

Benutzung

Voranmeldung: unbedingt erwünscht
Bestellzeiten: telefonisch oder per E-Mail nach vorheriger Absprache

Enthält

Kurt Schwitters (1887-1948). Maler, Dichter, Webegrafiker. Das Kurt-Schwitters-Archiv der Stadtbibliothek Hannover wurde 1969 gegründet. In jenem Jahr erwarb die Stadtbibliothek den Nachlass von Christof Spengemann (1877-1952), hannoverscher Werbegrafiker, Schriftsteller und Freund von Kurt Schwitters. In dem Nachlass befand sich das Konvolut eines Briefwechsels mit Kurt Schwitters aus dessen letzten Lebensjahren. Diese Lebensdokumente und die Tatsache, dass die Stadt im gleichen Jahr eine stattliche Anzahl von Schwitters-Bildern für das Landesmuseum erwarb, gaben den Anstoß, ein literarisches Archiv zu gründen mit dem Ziel, alle Texte und Schriften von und über Kurt Schwitters systematisch zusammenzutragen. Da die Stadtbibliothek bereits seit den zwanziger Jahren Material zum kulturellen Leben Hannovers gesammelt hatte, fand sich in ihren Beständen bereits ein Grundstock an Erstausgaben, Ausstellungskatalogen, Zeitungsberichten und die Produktionen der hannoverschen Verlage der Schwitters-Zeit, die für das Schwitters-Archiv zusammengezogen wurden. Neben Ankäufen von Autografen in Antiquariaten konnte das Archiv auch durch Schenkungen aus dem hannoverschen Bekanntenkreis von Kurt Schwitters vermehrt werden. Der Umfang beträgt heute 10 Manuskripte, 235 Einheiten Korrespondenz von und an Kurt Schwitters, verschiedene typografische Arbeiten, Bild- und Tonträger und ca. 1000 Einheiten Primär- und Sekundärliteratur.

Veröffentlichungen (Einzelwerke)

Schwitters-Archiv der Stadtbibliothek Hannover : Bestandsverzeichnis 1986 / Bearb. von Maria Haldenwanger u. Marion Beaujean unter Mitw. von Franz Stark [u.a.] ; Hrsg.: Landeshauptstadt Hannover, der Oberstadtdirektor. Hannover, 1986

Schwitters-Archiv der Stadtbibliothek Hannover : Nachtrag 1987 / Bearb. von Franz Stark ; Hrsg.: Landeshauptstadt Hannover, der Oberstadtdirektor. Hannover, 1987

Ausstattung

Kopiergeräte für einfache Reproduktionen (sofern zulässig);
fotografische Reproduktionen auf Anfrage;
Arbeitsplätze für Laptop-Benutzung, Hot Spot (WLAN);
elektronischer Bibliothekskatalog (OPAC) für Literaturrecherchen;
öffentliche Internetarbeitsplätze;