NLA HA Cal. Or. 31 Nr. 368

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification

Title 

Gerlach von Hohenfels, Domkantor in Magdeburg, der Ritter Jakob von Eikendorp sowie die Knappen Burkhard von Asseburg und Ludwig von Wanzleben bezeugen, dass Erzbischof Otto das Haus Alvensleben mit Moshaus und Türmen als Pfand für die Rückzahlung von 750 Mark Braunschweigisch an Herzog Ernst von Braunschweig-Lüneburg, seine Frau Elisabeth und ihre Erben versetzt hat. Falls Erzbischof oder Kapitel es versäumen, an einem der drei folgenden Michaelistage jeweils 250 Mark zurückzuzahlen, so sind die Gläubiger berechtigt, das Haus Alvensleben in Besitz zu nehmen. Als Stellvertreter des Herzogs empfangen Bartold von Adelebsen, Bartold von Altwordeshusen und Johann von Gustedt diese Versicherung.

1355 März 24.

2 Siegel (von 4) an Pergamentstreifen abhängend, beschädigt, restauriert.

Life span 

24.03.1355

Former identifier 

Magdeburg Nr. 1

Additions

Classification PartB 

magdeburg13550324

Index group

Index Place 

Alvensleben, Haus

Index Institution 

Magdeburg, Domstift

Index Person 

Adelebsen, Bertold von

Altwordeshusen, Bartold von

Asseburg, Burkhard von der

Eikendorp, Jakob von

Elisabeth, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg

Ernst, Herzog von Braunschweig-Lüneburg

Gerlach von Hohenfels, Domkantor Magdeburg

Gustedt, Johann von

Hohenfels, Gerlach von

Otto, Erzbischof von Magdeburg

Wanzleben, Ludwig von

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunden 0001 / 31