NLA ST Rep. 3 Osterholz Nr. 8

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Item description

Identification

Title 

1506, April 25
Der Propst Bernhard von Lüneberg, die Priorin Liese Moyelken und der ganze Konvent des Klosters Osterholz verpflichten sich, die Jungfrau Mette von Lüneberg, die bereits früher eine Präbende des Klosters für 20 Rheinische Goldgulden gekauft hatte, aufs Neue und bis an ihr Lebensende als Präbendeninhaberin anzunehmen. Mette hat ihnen eine Urkunde des verstorbenen Ottos von Lüneberg übergeben, in der ihre Besitzungen, nämlich ein Hof zu Bocken, ein Hof zu Bexhövede, den derzeit Heinrich Burmeister bebaut, sowie der von Lüder Beverstedt bestellte Hof zu Wollingst aufgeführt sind, die sie nun auf ihre Lebenszeit dem Kloster überläßt. Siegelankündigung des Propstes und des Konvents.
"Ghegheven na Christi gheborth veffteynhundert dar na yn deme sesten jare am sonnavende na deme sondaghe Quasimodogeniti".
Ausf., Perg.; die beiden Siegel anhängend. In dorso Inhaltsvermerk.
Druck: Jarck, UB OHZ Nr. 352

Life span 

- 1506

Volume 

Former identifier 

Möhlmann I Nr. 2873

Index group

Index Place 

Bexhövede, Hof Heinrich Burmeister

Bocken, Hof

Osterholz, Bernhard v. Lüneberg, Propst

Osterholz, Liese Moyelken, Priorin

Osterholz, Mette v. Lüneberg, Präbendeninhaberin

Wollingst, Hof Lüder Beverstedt

Index Person 

Beverstedt, Lüder, Hof Wollingst

Burmeister, Heinrich, Hof Bexhövede

Lüneberg, Bernhard v., Propst Osterholz

Lüneberg, Mette v., Präbendeninhaberin Osterholz

Lüneberg, Otto v.

Moyelken, Liese, Priorin Osterholz

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Masterdigitalisat U Digital copy exists
Detail page Micro-/Macrofiche U
Detail page Nutzungsdigitalisat U Digital copy exists
Detail page Original Urkunden 0072 / 0