StadtA H 1.AA.1.11

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Urkunden Abteilung 11

Life span 

1453-1927

Fonds data

Short description 

Access-Datei

»AIDA Import leer.mdb«

übernommen 09.01.2014 15:12:03

Custodial history 

Vorwort

14. Jahrhundert = 1 Nummer
15. Jahrhundert = 2 Nummern
16. Jahrhundert = 10 Nummern
17. Jahrhundert = 39 Nummern
18. Jahrhundert = 48 Nummern
19. Jahrhundert = 10 Nummern

Der Bestand wurde im Jahr 1965 von dem seinerzeitigen Archivleiter Herbert Mundhenke gebildet. Er entstand aus der Auflösung des von Joachim Studtmann in den 1930er Jahren formierten Bestandes Ämter und Innungen. Damit handelt es sich bei der vorliegenden Urkundenabteilung um ein Archivgebilde aus jüngster Vergangenheit.

Als Einstieg in die sachthematische Orientierung kann das alte Findbuch Ämter und Innungen von Studtmann noch gewisse nützliche Dienste leisten. Man muß sich jedoch vergegenwärtigen, daß der Archivbestand nicht mehr existiert. Der frühere Bestand Ämter und Innungen ist in die folgenden Bestände eingegangen:

1935: Bestand Ämter und Innungen formiert von J. Studtmann (1) -> Auflösung seit 1965 -> 1995: Urk.-Abt. I, Urk.-Abt. IV, Urk.-Abt. XI, Neue Abt. B, Alte Abt. A

Der Titel der heutigen Urkunden-Abteilung XI könnte den Schluß nahelegen, hier seien ausschließlich Urkunden aus dem ursprünglichen Besitz der Gilden und Ämter der Stadt Hannover zu finden. Daß dem nicht so ist, zeigen die verschiedenen Altsignaturen und Herkunftsvermerke.

Entgegen ihrem Titel enthält die Abteilung sowohl ursprüngliches Urkundenmaterial aus dem Besitz der Zünfte (bzw. Gilden und Ämter) in Hannover, wie auch Urkunden stadthannoverscher Herkunft, wie auch Urkunden aus umliegenden und entfernteren Städten (Sarstedt, Springe, Wunstorf, aber auch Dresden u.a.); vgl. das Register.
Erklärungen hierfür können grob aus der hier nicht weiter auszuführenden Archiv- und Bestandsgeschichte angeboten werden. Im Einzelfall ist jedes Stück auf seine besondere Herkunft zu befragen und quellenkritisch einzustufen.

Für eine quellenkritische Orientierung sei auch auf die übrigen Urkundenbestände des Archivs verwiesen, in denen weitere einschlägige Betreffe zur Zunftgeschichte in Hannover nachgewiesen werden können.


Bearbeitung

Die Dateiinhalte für dieses Findbuch (Tabelle in Word 6.0) wurden zunächst auf der Basis des Studtmannschen Findbuches Ämter und Innungen erstellt (Kre, Juli 96); dann erfolgte im Februar 1997 die Einarbeitung der Regestenkartei von H. Mundhenke (um 1965 entstanden) und die Revision des Bestandes durch Lars Nebelung (Praktikant).

Die vermißt geglaubte U XI, Nr. 9 war nur verlegt. - Im Zuge der Bearbeitung sind aus der Urkundentüte U XI, Nr. 91 einige Sammelstücke entnommen worden. Sie wurden in den Bestand Alte Abt. A, Nr.6370-6372 eingearbeitet.
Das Erfassungsschema für dieses Findbuch (Tabelle in Word 6.0) lehnt sich an die Vorarbeiten an. "VM-Signatur" bedeutet, daß ein Dokument einmal im Besitz des Vaterländischen Museums gewesen ist. "Alte Archivsignatur" bezieht sich auf das Findbuch von Studtmann (1935); hiernach sind früher in der Literatur Quellenhinweise zitiert worden.

Das Register einschließlich der verzeichneten Berufsbezeichnungen wurde ebenfalls von Lars Nebelung erarbeitet.

Hannover, März 1997 Kreter

(1) Findbuch "C XVII O Ämter und Innungen, hierige und auswärtige", angelegt von Joachim Studtmann, Vorwort v. 31.5.1935; Nachtrag zur Vorbemerkung v. 30.7.1965 (Mundhenke); Nachtrag v. 31.5.1995 (Kreter).

Literature 

Achim Bonk (Bearb.), Urkundenbuch der Stadt Wunstorf, Wunstorf 1990, S. 226-239 [Edition v. Urk.-Abt. XI, Nr.86]
Klaus Stopp: Die Handwerkskundschaften mit Ortsansichten : beschreibender Katalog der Arbeitsattestate wandernder Handwerksgesellen ; (1731 - 1830); Stuttgart : Hiersemann, 1982-
Bd. 3. Katalog Bundesrepublik Deutschland : Feuchtwangen - Kulmbach; 1983 [hierin: Hannover mit den Urkunden-Nr. 366 (??) / 360 (Schuhmacher, Lohgerber) / 298 (Schneider) / ohne Nr. (Gerber, 1794) / 326 (Tischler) / 339 (Buchbinder) / 354 (Schuhmacher, 1813)]

Information / Notes

Additional information 

teilweise verzeichnet