LkAH N 014

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Nachlass Friedrich Bartels

Laufzeit 

1937-1969

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Lebenslauf:

28.1.1903 Geboren in Nienburg/W.
28.10.1928 ordiniert, Hilfsprediger in Duderstadt
1930 Pfarrer in Neuhaus/Elbe
1935 geistlicher Hilfsarbeiter im LKA
1936 Landeskirchenrat, o. Mitglied im LKA
1943 Oberlandeskirchenrat
1945-1956 zugleich Verwalter der Pfarrstelle Wettbergen
1965 geistlicher Vizepräsident
1969 Eintritt in den Ruhestand
29.6.1973 gestorben in Hemmingen-Westerfeld

Bestandsgeschichte 

Friedrich Bartels wurde am 28. 1. 1903 in Nienburg/W. geboren. Nach dem Abitur, das er am Realgymnasium in Nienburg ablegte, studiert er Theologie in Göttingen. 1926 bis 1928 besuchte er das Predigerseminar in Erichsburg. Am 28. 10. 1928 erfolgte die Ordination in Hildesheim und anschließend der Antritt der ersten Stelle als Hilfsprediger in Duderstadt. 1930 wurde Bartels Pfarrer in Neuhaus/Elbe, 1935 nichtständiger geistlicher Hilfsarbeiter im Landeskirchenamt, 1936 ordentliches Mitglied und Landeskirchenrat im Landeskirchenamt und 1943 Oberlandeskirchenrat. Daneben war er 1939/40 Verwalter der Schlosskirchengemeinde und 1945 bis 1956 Verwalter der Pfarrstelle in Wettbergen. Am 1. 9. 1965 wurde er als Nachfolger von D. Dr. Christhard Mahrenholz zum geistlichen Vizepräsidenten und Mitglied des Kirchensenats ernannt. 1969 trat Bartels in den Ruhestand. Er starb am 29. 6. 1973 in Hemmingen-Westerfeld. Tätigkeitsschwerpunkte waren die Fürsorge für die Ostvertriebenen und Eingliederung der Ostpfarrer, Mitarbeit bei der Ev. Akademie sowie der, Aufbau der Industriediakonie und des Sozialmedizinischen Amtes. Bartels war auch entscheidend am Aufbau des Schulwesens im Lande Niedersachsen und an der Klärung des Verhältnisses zwischen Kirche und Staat im gesamten Schulwesen beteiligt. Sein Nachlass wurde 1968/70 an das Archiv abgegeben.

Verwandte Bestände: B 13 Nr. 16 und 17 (Personalakte), L 1 Nr. 112 (Personalakte), N 60 (Nachlass Vizepräsident Dr. Ruppel).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

0,7

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: ja

vollständig verzeichnet