NLA BU Dep. 54

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Historische Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg

Laufzeit 

1995-1995

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten nichtstaatlicher Provenienz, Deposita, allgemein.
Inhalt: Verwaltungsschriftgut betr. Forschungsprojekte, Tagungen und Publikationen zur Geschichte Schaumburgs, darunter eine Dokumentation zu den Sachüberresten des Schaumburger Bergbaus.
Umfang: 0,05 m.
Erschließung: Findbuch EDV.

Bestandsgeschichte 

Die Historische Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg wurde mit Billigung der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 1962 von Dr. Franz Engel, dem seinerzeitigen Leiter des Staatsarchivs Bückeburg, gegründet mit dem Ziel, der historischen Forschung in Schaumburg einen organisatorischen Rahmen zu geben und die vorhandenen Krafte zu bündeln. Laut Satzung besteht der Zweck in der Förderung und Betreuung von Forschungsaufgaben zur Geschichte der alten Grafschaft Schaumburg und ihrer Nachfolgeterritorien sowie in der Veröffentlichung von Quellen und Forschungsergebnissen aus diesem Bereich. Die Arbeitsgemeinschaft führt auch wissenschaftliche Projekte und Tagungen durch, deren Erträge veröffentlicht werden können. Die Veröffentlichungen erfolgen in der Reihe "Schaumburger Studien", früher auch in den beiden Reihen "Schaumburger Heimathefte" und "Schaumburger Faksimiledrucke". - Im Rahmen des umfangreicheren Projektes "Schaumburg in der Industrialisierung" wurde eine Fotodokumentation zu den Sachüberresten des Schaumburger Bergbaus erstellt, die dem Staatsarchiv zur Verwahrung übergeben wurde. In der Dienstbücherei wird ergänzend eine systematische Dokumentation zum selben Thema verwahrt (Bergbaukataster von Hardy

Krampertz).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet